Premier League Guardiola verlängert bei Manchester City bis 2021

Den FC Bayern trainierte er drei Jahre, in Manchester könnte er länger bleiben: Pep Guardiola hat bei City vorzeitig einen neuen Vertrag unterschrieben.

City-Trainer Pep Guardiola
REUTERS

City-Trainer Pep Guardiola


Trainer Pep Guardiola sieht seine Zukunft langfristig beim englischen Fußballmeister Manchester City. Der 47-Jährige verlängerte seinen bis 2019 laufenden Vertrag bei den Sky Blues vorzeitig bis 2021.

"Ich bin so glücklich", sagte Guardiola: "Ich arbeite jeden Tag gerne mit unseren Spielern zusammen, und wir werden versuchen, in den kommenden Jahren unser Bestes zu geben. Als Teammanager muss man sich gut fühlen, um mit den Spielern zusammen zu sein - und mir geht es gut."

Guardiola hatte seine Trainerkarriere 2008 beim FC Barcelona begonnen und blieb dort bis 2012. Von 2013 bis 2016 trainierte der Katalane den FC Bayern. In München hatte Guardiola eine Verlängerung ein halbes Jahr vor Vertragsende ausgeschlossen. Sein Nachfolger wurde Carlo Ancelotti.

Ancelotti (links) und Guardiola bei einem Freundschaftsspiel zwischen Bayern und City
REUTERS

Ancelotti (links) und Guardiola bei einem Freundschaftsspiel zwischen Bayern und City

Bei City will Guardiola länger bleiben. Ein weiterer Grund für seine vorzeitige Vertragsverlängerung in Manchester sei der junge Kader mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren gewesen. "Wir wollen weiter Fortschritte machen und das Niveau halten, das wir in dieser Saison erreicht haben", sagte der 47-Jährige.

Sein Team um Nationalspieler Leroy Sané (22 Jahre) und den belgischen Top-Star Kevin De Bruyne (26 Jahre) gewann in der abgelaufenen Saison souverän die englische Meisterschaft und stellte dabei mit 100 Zählern einen Punkterekord in der Premier League auf.

Guardiola war 2016 nach England gegangen, wo er bislang kolportierte 15 Millionen Pfund pro Saison (rund 17,1 Millionen Euro) verdiente. Nach einer ersten Saison ohne Titel gewann er mit City in dieser Spielzeit neben der Meisterschaft auch den englischen Ligapokal.

In der Champions League scheiterte Guardiola, der die Königsklasse mit Barcelona 2009 und 2011 gewonnen hatte, allerdings im Viertelfinale am FC Liverpool.

jan/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.