Premier League ManCity setzt sich von United ab - aber nur nach Toren

Die Erfolgsserien der Spitzenklubs aus Manchester halten an. United hat knapp in Southampton gewonnen, City feierte einen Kantersieg gegen Crystal Palace. Auch Chelsea und Tottenham siegten.

Leroy Sané
DPA

Leroy Sané


Manchester City und Manchester United dominieren weiter die englische Premier League. Dabei hat sich City am sechsten Spieltag erstmals die alleinige Tabellenführung gesichert. Das Team von Trainer Pep Guardiola feierte einen höheren Sieg (5:0 gegen Crystal Palace) als United (1:0 in Southampton) und steht somit dank der besseren Tordifferenz knapp vor dem Stadtrivalen auf Platz eins. Ebenfalls siegreich: der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp.

Manchester City - Crystal Palace 5:0 (1:0)

Gegen Crystal Palace musste City in der ersten Hälfte zunächst lange auf die Führung warten. Kurz vor der Pause erzielte dann aber der deutsche Nationalspieler Leroy Sané das 1:0 (44. Minute). Nach der Pause drehte City auf: Raheem Sterling erzielte einen Doppelpack (51./59.), Sergio Agüero (79.) und Fabian Delph (89.) machten den 5:0 (1:0)-Erfolg perfekt. Für City war es der fünfte Sieg im sechsten Spiel, bei einem Remis. Palace bleibt weiter punktlos auf dem letzten Platz.

FC Southampton - Manchester United 0:1 (0:1)

Romelu Lukaku
Getty Images

Romelu Lukaku

Ein Tor von Romelu Lukaku reichte Manchester United für einen knappen Erfolg beim FC Southampton. Mit seinem Kopfball erzielte der Belgier schon in der 20. Minute den Siegtreffer. Genau wie City ist auch United damit weiter ohne Niederlage und hat bereits fünf Siege gefeiert. Außerdem blieb das Team von Trainer José Mourinho schon zum fünften Mal im sechsten Spiel ohne Gegentor. Vier Treffer trennen United nun vom Tabellenführer City.

Leicester City - FC Liverpool 2:3 (1:2)

Liverpools Torschütze Philippe Coutinho
DPA

Liverpools Torschütze Philippe Coutinho

Nach der Niederlage gegen Leicester im Ligapokal unter der Woche nahmen die Reds erfolgreich Revanche. Wichtigste Erkenntnis aus Sicht von Trainer Jürgen Klopp: Der im Sommer vom FC Barcelona umworbene und wochenlang nicht zur Verfügung stehende Brasilianer Philippe Coutinho hat sich mit einem Treffer zurückgemeldet. Der Offensivspieler traf zum zwischenzeitlichen 0:2 (23.), zuvor hatte Mohamed Salah die Gäste in Führung geschossen (15.).

Nach dem Anschlusstreffer von Shinjo Okazaki kurz vor der Pause hätte Liverpool das Spiel im zweiten Durchgang fast noch aus der Hand gegeben. Zunächst erhöhte Jordan Henderson auf 3:1 (68.), wenige Sekunden später verkürzte Jamie Vardy erneut (69.). Der englische Nationalstürmer hatte dann per Elfmeter die große Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an Liverpools Torhüter Simon Mignolet (73.).

Stoke City - FC Chelsea 0:4 (0:2)

Álvaro Morata trifft
Getty Images

Álvaro Morata trifft

Auch der Titelverteidiger hat gewonnen. Bei Stoke City war Álvaro Morata der Mann des Spiels. Schon in der zweiten Minute sorgte der Spanier für Chelseas Blitzstart. In der zweiten Hälfte komplettierte Morata durch zwei weitere Tore seinen Dreierpack (77./82.). Zuvor hatte Pedro bereits in der ersten Hälfte das 2:0 erzielt (30.). Chelsea hält den Rückstand auf die Manchester-Klubs damit bei drei Punkten und ist weiter Dritter.

West Ham United - Tottenham Hotspur 2:3 (0:2)

Jubelnde Tottenham-Spieler
AP

Jubelnde Tottenham-Spieler

Zuvor hatte Tottenham Hotspur auch das drittes Auswärtsspiel der Saison für sich entschieden. Im Londoner Olympiastadion setzte sich die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino bei West Ham United 3:2 (2:0) durch. Englands Nationalstürmer Harry Kane brachte Tottenham mit einem Doppelschlag in Führung (34. Minute/ 38.).

Bereits in den vergangenen Wochen hatte er in der Liga gegen Everton und der Champions League gegen den BVB doppelt getroffen. Christian Eriksen erzielte das 3:0 (60.), ehe West Ham durch Treffer des ehemaligen Leverkuseners Javier Hernández (65.) und Cheikhou Kouyate (87.) noch verkürzen konnte. In der Schlussphase wurde Tottenhams Zugang Serge Aurier wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz gestellt (70.). Die Hammers bleiben mit vier Punkten auf Rang 18.

lst



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.