Premier League Chelsea siegt mit neuem Torwart, Liverpool souverän

Tottenham Hotspur ist der große Verlierer des 28. Spieltages in der Premier League: Die Londoner verloren das Lokalderby beim FC Chelsea. Alle anderen Topklubs siegten. Dabei beeindruckte besonders Tabellenführer FC Liverpool.

Chelseas Pedro jubelt mit seinen Teamkollegen
AP

Chelseas Pedro jubelt mit seinen Teamkollegen


Im Topspiel des Abends in der englischen Premier League hat Tottenham Hotspur möglicherweise die letzten Chance auf den Titelgewinn verspielt. Beim FC Chelsea verlor Tottenham 0:2 (0:0) und hat jetzt neun Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Chelsea wahrte dagegen seine Chancen auf die Qualifikation zur Champions League.

Chelsea-Torwart Kepa Arrizabalaga, der im Ligapokal-Finale gegen City (3:4 i.E.) am vergangenen Sonntag seine Auswechslung verweigert hatte, saß nur auf der Bank. Stattdessen stand der zweite Torwart Willy Caballero zwischen den Pfosten. Den Sieg besorgten Pedro (57.) und ein Eigentor von Kieran Trippier (85.) nach Missverständnis mit Torhüter Hugo Lloris.

Der FC Liverpool hat seine Tabellenführung derweil eindrucksvoll verteidigt und nach zwei Pflichtspielen ohne eigenes Tor seine Offensivgefahr wiedergefunden. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp schoss am 28. Spieltag den FC Watford 5:0 (2:0) aus dem Stadion und liegt weiter einen Punkt vor Manchester City. Die Skyblues mit Ilkay Gündogan und Leroy Sané in der Startelf mühten sich gegen West Ham United zu einem 1:0 (0:0).

In Liverpool avancierte Sadio Mane zum Mann des Spiels für die Reds. Der Senegalese traf zwei Mal (9., 20.), sein zweiter Treffer mit der Hacke aus elf Metern über den Torwart hinweg war besonders sehenswert. Der frühere Wolfsburger Divock Origi (66.) und Virgil van Dijk (80., 83.) machten den deutlichen Sieg perfekt. In Manchester traf Sergio Aguero (59.) per Foulelfmeter zum Sieg für City.

Eine starke Leistung zeigte Mesut Özil. Der Spielmacher steuerte beim 5:1 (2:1) des FC Arsenal gegen den AFC Bournemouth einen Treffer bei (4.) und gab die Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:0 des früheren Dortmunders Henrich Mchitarjan (27.).

Im Tabellenkeller feierte der FC Southampton mit Teammanager Ralph Hasenhüttl einen wichtigen Sieg. Im Duell gegen den direkten Konkurrenten FC Fulham gewannen die Saints 2:0 (2:0) und verließen die Abstiegsplätze. André Schürrle stand bei Fulham zum zweiten Mal in Folge nicht im Kader.

Seine Aufholjagd in der Liga setzte unterdessen Rekordmeister Manchester United fort. Das Team von Ole Gunnar Solskjaer gewann auch dank eines Doppelpacks von Romelu Lukaku (33., 52.) bei Crystal Palace 3:1 (1:0) und liegt weiter auf dem fünften Platz.

aha/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.