Primera-División-Spiel in Nordamerika Messi und Co. sollen in Übersee spielen

Fußballfans in Nordamerika können sich freuen: Als Teil einer PR-Kampagne soll es regelmäßige Saisonspiele der spanischen Liga in den USA geben - eine Premiere im europäischen Fußball.

FC Barcelona
REUTERS

FC Barcelona


Die spanische Liga will in Zukunft regelmäßig ausgewählte Saisonspiele in den USA auszutragen. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, ist diese Maßnahme Teil einer PR-Kampagne, um die Liga - und den Fußball an sich- in Nordamerika populärer zu machen und neue Geschäftsfelder zu erschließen. 2026 findet die Fußball-Weltmeisterschaft in den USA, Kanada und Mexiko statt.

Es ist das erste Mal, dass eine der großen europäischen Ligen ein reguläres Saisonspiel in den USA oder Kanada austrägt. Ein ähnlicher Plan war im vergangenen Jahr auch für die englische Premier League diskutiert worden. 2008 war ein solches Vorhaben noch am Veto des Weltverbands Fifa und des nationalen Verbands FA gescheitert.

In umgekehrter Richtung gibt es bereits Vorbilder für den LaLiga-Plan: Die nordamerikanische Footballliga NFL sowie die Basketballliga NBA trugen Partien in London aus. Die Major League Baseball veranstaltete Saisoneröffnungen bereits in Japan und Australien.

bka

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.