Primera División Barça patzt im Derby gegen Espanyol

Der FC Barcelona bleibt in der laufenden Saison weiter ungeschlagen, kam gegen Espanyol aber nicht über ein Unentschieden hinaus. Barça verzichtete erstmals auf Lionel Messi in der Startformation.

Lionel Messi
DPA

Lionel Messi


Der FC Barcelona hat im Titelrennen der Primera División einen kleinen Ausrutscher erlitten, bleibt aber souveräner Tabellenführer. Ohne Superstar Lionel Messi in der Startelf musste sich Barça beim Stadtrivalen Espanyol mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Gerard Moreno (62. Minute) sorgte im Barcelona-Derby zunächst per Kopf für die überraschende Führung des Tabellen-15., die Gerard Piqué (82.) ebenfalls mit einem Kopfball ausglich. Erstmals in dieser Spielzeit saß der fünfmalige Weltfußballer Messi, der in zuvor 20 Saisoneinsätzen keine einzige Minute verpasst hatte, zu Beginn nur auf der Bank. Nach 59 Minuten wurde der Argentinier eingewechselt und bereitete mit einem Freistoß den Treffer zum 1:1 vor.

Atlético besiegt Valencia im Spitzenspiel

Vom Ausrutscher Barcelonas profitierte Verfolger Atlético. Das Team von Trainer Diego Simeone bezwang im Spitzenspiel den drittplatzierten FC Valencia 1:0 (0:0) und verkürzte den Abstand auf die Katalanen auf neun Punkte. Angel Correa war für Atletico erfolgreich (59.).

Am Tag zuvor hatte bereits Real Madrid gepatzt. Der kriselnde Champions-League-Sieger kam gegen Levante nach einem späten Gegentreffer nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und hat damit bereits 19 Punkte Rückstand auf Barcelona.

bam/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.