Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Primera División: Barcelona feiert nächsten Kantersieg

Barcelona-Angreifer Messi (l.) und Suarez (r.): Vier der fünf Treffer erzielt Zur Großansicht
AFP

Barcelona-Angreifer Messi (l.) und Suarez (r.): Vier der fünf Treffer erzielt

Zehn Tore in den letzten fünf Spielen: Barcelonas Stürmer Luis Suárez hat beim deutlichen Sieg gegen Celta Vigo wieder einmal überzeugt. Verfolger Atlético Madrid gewann vergleichsweise unspektakulär.

Der FC Barcelona ist nun seit 30 Spielen ungeschlagen und hat seinen Vereinsrekord damit weiter ausgebaut. Gegen Celta Vigo gab es in der Primera División einen 6:1-Erfolg, Barcelona bleibt Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung vor Atlético Madrid und liegt weiter vier Zähler vor Rekordmeister Real Madrid. Zudem hat der spanische Meister noch ein Spiel weniger absolviert als die beiden Verfolger aus der Hauptstadt.

Nach dem Führungstreffer durch Lionel Messi (28. Minute) und dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Schweden John Guidetti per Strafstoß, gelang Luiz Suárez (59./75./82.) ein lupenreiner Hattrick. Der Uruguayer profitierte bei seinem dritten Tor aber von Messis ungewöhnlichem Trick am Elfmeterpunkt. Statt selbst zu schießen, tippte der Argentinier den Ball an, Suárez verwandelte. Der frühere Schalker Ivan Rakitic (85.) und der Brasilianer Neymar (90.+1) sorgten für den Endstand. Damit haben die Katalanen ihren alten Rekord aus dem Jahr 2011 mit dem damaligen Trainer Josep Guardiola weiter ausgebaut.

Atlético wahrte mit dem 1:0 (1:0) beim FC Getafe die Chance auf den Titel. Fernando Torres traf bereits in der zweiten Minute zum Sieg. Bereits am Samstag hatte Atléticos Lokalrivale Real Madrid seine Pflichtaufgabe gegen Athletic Bilbao mit 4:2 (3:1) gelöst. Dabei erzielte Weltmeister Toni Kroos sein erstes Saisontor für die Königlichen.

bam/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Warum?
birgerhemkendreis 15.02.2016
Alle regen sich über Messis Elfertrick auf,weshalb denn? Jeder neuer Trick ist doch Balsam auf der Seele jedes jungen Kickers. Wieder eine Sache,die man probieren kann. Deshalb reden ja jetzt auch alle drüber...weils neu und cool war. Ich würde als Torwart zwar den Kopf schütteln,aber nachher drüber lachen...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Fußballstadien: Europas Top-Arenen
Die spanischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2015 FC Barcelona
2014 Atlético Madrid
2013 FC Barcelona
2012 Real Madrid
2011 FC Barcelona
2010 FC Barcelona
2009 FC Barcelona
2008 Real Madrid
2007 Real Madrid
2006 FC Barcelona
2005 FC Barcelona
2004 FC Valencia
2003 Real Madrid
2002 FC Valencia
2001 Real Madrid
2000 Deportivo La Coruña


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: