Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Primera División: Messi-Gala bei Barcelonas Sieg

Weltfußballer-Kandidat Messi: Erzielte bisher neun Saisontore Zur Großansicht
AFP

Weltfußballer-Kandidat Messi: Erzielte bisher neun Saisontore

Pflichtsieg und vorübergehende Rückkehr an die Tabellenspitze: Der FC Barcelona hat einen klaren Erfolg gegen den FC Granada gefeiert. Wenige Tage vor der Ehrung zum Weltfußballer war Lionel Messi mit einem Dreierpack der überragende Spieler.

Der FC Barcelona hat in der spanischen Primera División einen deutlichen Sieg eingefahren. Der Meister gewann 4:0 (2:0) gegen den FC Granada. Barcelona übernahm mit 42 Punkten aus 18 Spielen die Tabellenspitze vor Atlético Madrid (41) und dem Erzrivalen Real Madrid (37), bei dem der neue Trainer Zinédine Zidane am Abend gegen Deportivo La Coruna sein Debüt gibt.

Lionel Messi war der überragende Spieler der Partie und hat kurz vor der Ehrung des Weltfußballers noch einmal seine ganze Klasse gezeigt: Mit drei Toren (8. Minute/14./58.) führte der Argentinier den FC Barcelona fast im Alleingang zum Pflichtsieg. Neymar setzte in der 83. Minute den Schlusspunkt.

Am Montag wird in Zürich der Weltfußballer des Jahres 2015 gekürt. Messi, der mit den Katalanen in der vergangenen Saison das Triple gewonnen hatte, gilt als Favorit auf die Auszeichnung. Von 2009 bis 2012 hatte er bereits viermal in Serie den Goldenen Ball erhalten. Der Portugiese Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Messis Teamkollege Neymar gehören ebenfalls zu den drei Nominierten.

Zinedine Zidane hat bei seiner Premiere als Trainer von Real Madrid den erwarteten Sieg eingefahren. Gegen Deportivo La Coruña kam Madrid am im Estadio Santiago Bernabéu zu einem überzeugenden 5:0 (2:0)-Sieg und bescherten dem Franzosen einen hervorragenden Einstand. Zidane war kürzlich zum Nachfolger des glücklosen Rafa Benitez ernannt worden. Personell änderte der ehemalige Weltfußballer im Real-Team wenig: In der Abwehr spielte der frühere Leverkusener Daniel Carvajal als rechter Außenverteidiger anstelle von Danilo. Im Mittelfeld agierte Isco statt des rotgesperrten Mateo Kovacic.

jan/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Messi macht das Ding
auf_dem_Holzweg? 09.01.2016
wer ihn oft live sehen kann weis von seiner Klasse. Er versagt fast nie und kennt keine wirklich schlechten Tage. Der FCB wird dieses Jahr nicht zu schlagen sein, Messi setzt diesem Team einfach nur die Krone auf.
2. Alleine kann keiner herausragen
Wolfgang Porcher 10.01.2016
auch Messi braucht entsprechende Spieker an seiner Seite um viele Tore zu schiessen. die Medien reden stets nur von Messi,dem Superman, als gäbe es die anderen nicht oder waren nur Messis Zubehoer.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Fußballstadien: Europas Top-Arenen
Die spanischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2015 FC Barcelona
2014 Atlético Madrid
2013 FC Barcelona
2012 Real Madrid
2011 FC Barcelona
2010 FC Barcelona
2009 FC Barcelona
2008 Real Madrid
2007 Real Madrid
2006 FC Barcelona
2005 FC Barcelona
2004 FC Valencia
2003 Real Madrid
2002 FC Valencia
2001 Real Madrid
2000 Deportivo La Coruña


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: