Primera División Valladolid trifft gegen Real Madrid dreimal - und verliert 1:4

Ein verschossener Elfmeter, zwei nicht gegebene Tore: Königlich spielte in der ersten Hälfte zwischen Real Madrid und Real Valladolid nur der Außenseiter. Für Verwunderung sorgte der Videobeweis.

Karim Benzema (oben)
Getty Images

Karim Benzema (oben)


Real Madrid hat nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Beim 4:1 (1:1) bei Real Valladolid konnte die Mannschaft des stark in der Kritik stehenden Trainers Santiago Solari jedoch froh sein, nach einer halben Stunde nicht bereits 0:4 zurückzuliegen.

Der Gastgeber verschoss einen Elfmeter (12.) und zwei Tore wurden wegen einer Abseitsstellung aberkannt (14. und 18.). Valladolids Führung durch Anuar (29.) glich Raphaël Varane aus. In der zweiten Hälfte entschieden Karim Benzema mit einem Doppelpack (51. und 59.) und Luka Modric (85.) die Partie für die Madrider.

In der ersten Hälfte war Madrid, das unter der Woche gegen Ajax Amsterdam aus der Champions League ausschied, dem Tabellen-16. klar unterlegen. Außenverteidiger Alváro Odriozola verursachte einen Elfmeter an Valladolids Oscar Plano. Rubén Alcaraz schoss den Strafstoß aber weit über das Tor von Thibaut Courtois (12. Minute).

Kurioser Videobeweis

Auch in der Folge trat nicht Madrid, sondern eher Valladolid "königlich" auf. Nach dem ersten nicht gegebenen Tor der Gastgeber sorgte die Fernsehregie für Verwunderung auf den sozialen Netzwerken, als sie während der Überprüfung des Treffers einen leeren VAR-Raum einblendete. Offenbar handelte es sich um einen Fehler der Regie. Aus einem anderen Raum nahmen die Videoschiedsrichter aber Kontakt zu Gil Manzano auf - und ließen das Tor zurücknehmen.

Sehen Sie hier die VAR-Panne im Video:

Erst in der zweiten Hälfte wurde Madrid stärker. Benzema entschied mit einem Kopfball (51.) und einem verwandelten Elfmeter (59.) die Partie. Vor Modrics Treffer zum Endstand (85.) sah Casemiro Gelb-Rot (80.). Madrids Kapitän Sergio Ramos, der unter der Woche durch einen Streit mit dem Real-Präsidenten Florentino Pérez für Aufsehen gesorgt hatte, fehlte wegen einer Gelbsperre.

Trotz des Sieges hat Madrid als Tabellendritter der Primera División zwölf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Barcelona. Atlético Madrid hat als Zweiter fünf Punkte Vorsprung auf den Stadtrivalen.

Weitere Ergebnisse:
Barcelona - Vallecano 3:1 (1:1)
Atlético - Leganes 1:0 (0:0)

hba



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.