Kantersieg für Barça Doppelpack Messi, Dreierpack Suárez

Der FC Barcelona lag gegen Girona früh zurück, hat aber einen klaren Erfolg gefeiert. Lionel Messi stellte zwei Rekorde auf. Für Real Madrid erzielte Cristiano Ronaldo zwei Tore.

Lionel Messi
Getty Images

Lionel Messi


Die Erfolgsserie des FC Barcelona in der spanischen Primera División geht weiter: Das Team von Trainer Ernesto Valverde hat 6:1 (4:1) gegen den FC Girona gewonnen. Der Vorsprung des Spitzenreiters auf Atlético und Platz zwei beträgt damit vorerst 10 Punkte. Die Madrilenen können den Abstand am Sonntag (20.45 Uhr) allerdings wieder verkürzen.

Gegen Girona lag Barcelona früh zurück. Portu brachte die Gäste schon in der dritten Minute überraschend in Führung. Aber Luis Suárez (5. Minute, 44.) und Lionel Messi (30. , 36.) drehten das Spiel noch vor der Pause und sorgten für eine komfortable Führung des Favoriten.

Suárez legte nach dem Seitenwechsel noch einen dritten Treffer nach (76.). Philippe Coutinho, in der Winterpause vom FC Liverpool verpflichtet, erzielte außerdem mit einem sehenswerten Distanzschuss sein erstes Tor in der Liga (66.). Im Halbfinal-Rückspiel des spanischen Pokals hatte Coutinho bereits getroffen.

Messi stellte unterdessen zwei neue Rekorde auf. Mit seiner Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Suárez gab der Argentinier seinen 148. Assist in der höchsten spanischen Spielklasse. Die bisherige Bestmarke (147) hielt der ehemalige Mittelfeldspieler Michel von Rekordmeister Real Madrid. Zudem hat Messi nun gegen 36 verschiedene Teams in der ersten Liga mindestens ein Tor erzielt. Das schaffte vor dem 30-Jährigen, der zudem gegen alle derzeitigen Klubs aus La Liga getroffen hat, kein anderer Spieler.

Real Madrid - Deportivo Alavés 4:0 (1:0)

Real Madrid hat durch einen Sieg gegen Deportivo Alavés den dritten Tabellenplatz gefestigt. Die Madrilenen gewannen gegen den aktuell Tabellen-16. 4:0 (1:0).

Cristiano Ronaldo gelang bei Reals viertem Liga-Erfolg in Serie mit einem Doppelpack sein 13. und 14. Saisontor (44., 61.), Gareth Bale hatte zwischenzeitlich auf 2:0 erhöht (46.). Der Waliser stand in der Startformation, nachdem er zuletzt zwei Mal auf der Bank Platz nehmen musste. Karim Benzema verwandelte einen Foulelfmeter zum Endstand (89.). Ronaldo steht nun bei 299 Ligatoren für Real. Mit 371 Toren kommt nur Barcelonas Lionel Messi auf mehr Treffer.

Real liegt mit 51 Punkten elf Zähler hinter dem Tabellenführer FC Barcelona. Die Katalanen haben ein Spiel weniger und können am Abend zu Hause gegen Aufsteiger FC Girona nachlegen (20.45 Uhr). Der Tabellenzweite, Atlético Madrid, hat aktuell vier Punkte Vorsprung auf das Team von Trainer Zinédine Zidane, spielt aber am Sonntag noch gegen den FC Sevilla (20.45 Uhr).

aev/ngo/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.