Primera División Real patzt und verliert wichtige Punkte im Titelrennen

Vorentscheidung im spanischen Titelkampf: Real Madrid kam beim FC Málaga nicht über ein Remis hinaus, Cristiano Ronaldo vergab einen Elfmeter. Auch Barcelonas erster Verfolger Atlético konnte nicht gewinnen.

Einsamer Real-Profi Ronaldo: Hätte das 2:0 per Elfmeter erzielen können
REUTERS

Einsamer Real-Profi Ronaldo: Hätte das 2:0 per Elfmeter erzielen können


Real Madrid hat im Kampf um die spanische Meisterschaft einen schweren Rückschlag erlitten. Der Rekordmeister kam beim FC Málaga nur zu einem 1:1 (0:1). Da der Spitzenreiter FC Barcelona am Samstag bei UD Las Palmas 2:1 (2:1) gewonnen hatte, wuchs der Rückstand der Madrilenen auf neun Punkte an. Noch sind 13 Partien zu spielen.

Dabei hatten die Madrilenen sogar noch Glück, dass sie im Auswärtsspiel keine Niederlage kassierten. Ihr Torwart Keylor Navas - mit Abstand der beste Spieler im Real-Team - verhinderte mit Glanzparaden mehrfach einen möglichen Siegtreffer vom FC Málaga. Das Publikum im Stadion "La Rosaleda" sang hämisch: "Meisterschaft adiós".

Cristiano Ronaldo hatte Real in der 33. Minute nach einem Freistoß von Toni Kroos per Kopfball in Führung gebracht. Der Schiedsrichter übersah allerdings, dass der Portugiese im Abseits gestanden hatte. Zwei Minuten später scheiterte Ronaldo mit einem Elfmeter an Málagas Torwart Carlos Kameini. Raúl Albentosa (67. Minute) erzielte nach der Pause den Ausgleich für die Andalusier.

Der Tabellenzweite Atlético Madrid musste sich am Abend gegen den Vierten FC Villarreal mit einem 0:0 begnügen. Das Team von Trainer Diego Simeone hat damit acht Zähler Rückstand auf die Katalanen.

jan/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.