Umstrittener Real-Trainer Benítez "Es gibt eine Kampagne gegen mich"

Rafael Benítez setzt sich zur Wehr: Der Trainer von Real Madrid sieht sich und sein Team einer medialen Verschwörung ausgesetzt. Das Verhältnis zu seiner Mannschaft sei viel besser, als behauptet.

Real-Trainer Benítez: "Alles wird manipuliert und verdreht"
REUTERS

Real-Trainer Benítez: "Alles wird manipuliert und verdreht"


Real Madrids umstrittener Trainer Rafael Benítez sieht sich gemeinsam mit Präsident Florentino Perez im Zentrum einer medialen Verschwörung. "Es gibt eine Kampagne gegen Florentino, mich und das gesamte Team", sagte der 55-Jährige bei einer Pressekonferenz: "Alles wird manipuliert und verdreht, das kann jeder sehen. Mein Verhältnis zu den Spielern ist viel besser, als man es überall liest."

Benítez, der sein Amt erst im Sommer angetreten hatte, steht beim spanischen Rekordmeister schon länger in der Kritik. Nachdem er sich zudem Anfang Dezember im Pokalspiel beim Drittligisten FC Cadiz einen peinlichen Wechsel-Fehler leistete, der letztlich zum Ausschluss aus dem Wettbewerb führte, hatten diverse Medien schon über eine vorzeitige Entlassung des gebürtigen Madrilenen spekuliert.

bam/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.