Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Rassismus-Eklat: Sportpolitiker soll Boateng beschimpft haben

Affen-Laute gegen dunkelhäutige Spieler: Die abgebrochene Partie des AC Mailand bei einem Viertligisten bot, was man im Fußball nicht sehen und hören will. Die Polizei ermittelt im Zuge des Rassismus-Eklats nun auch gegen einen Lokalpolitiker - zuständig für den Sport.

Milan-Profi Boateng: Nach Affen-Lauten den Platz verlassen Zur Großansicht
AFP

Milan-Profi Boateng: Nach Affen-Lauten den Platz verlassen

Hamburg - Er ist Italiener, Stadtrat im lombardischen Busto Arsizio, dort für Sportfragen und Jugendpolitik zuständig - und er soll Kevin-Prince Boateng und andere Profis vom AC Mailand rassistisch beleidigt haben. Die Polizei ermittelt gegen den 21-Jährigen.

Anhand von Videoaufnahmen konnte der Lokalpolitiker identifiziert werden. Er zählt zu den insgesamt sechs Fans des italienischen Viertligisten Pro Patria, gegen die in Zusammenhang mit den rassistischen Beleidigungen Ermittlungen laufen. Ihnen droht unter anderem eine fünfjährige Stadionsperre.

Der Präsident des italienischen Fußballverbandes FIGC, Giancarlo Abete, forderte am Montag eine generelle Stadionsperre von fünf Jahren gegen Fans, die an rassistischen Vorfällen beteiligt sind. "Diese Hooligans sind in den Stadien mit der neuen Techik leicht zu identifizieren. Wir müssen sie aus unseren Arenen verjagen", sagte Abete.

Vor und während des Testspiels bei Pro Patria hatten Fans des Viertligisten Boateng und weitere dunkelhäutige Milan-Spieler mit Affen-Lauten beleidigt. Daraufhin stellte Boateng in der 26. Minute sein Spiel ein, schoss den Ball in Richtung der Zuschauer und verließ den Platz. Seine Teamkollegen folgten Boateng, das Spiel wurde abgebrochen. Für seine Aktion bekam Boateng weltweit Anerkennung. Allein Fifa-Boss Sepp Blatter sorgte für heftige Irritationen, weil er die Aktion mit den Worten kommentierte: "Das kann nicht die Lösung sein."

ham/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: