Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Primera División: Kantersieg für Real, Dreierpack von Ronaldo

Reals Ronaldo: Dreifacher Torschütze gegen Espanyol Zur Großansicht
Getty Images

Reals Ronaldo: Dreifacher Torschütze gegen Espanyol

Real Madrid hat mit einer souveränen Leistung gegen Espanyol Barcelona gewonnen. Ein Blitzstart der Madrilenen entschied die Begegnung früh. Zwei von sechs Toren schoss Real gar nicht selbst.

Real Madrid hat in der Primera División den dritten Tabellenplatz durch einen 6:0 (4:0)-Heimsieg über Espanyol Barcelona gefestigt. Cristiano Ronaldo, der im Hinspiel bereits fünfmal getroffen hatte, erzielte drei Tore. Das Team von Trainer Zinédine Zidane liegt nur noch einen Zähler hinter Atlético. Der Stadtrivale hatte das Topspiel gegen den FC Barcelona 1:2 verloren. Barça steht mit vier Punkten Vorsprung auf Real weiter an der Tabellenspitze, hat dabei ein Spiel weniger absolviert.

Die Gastgeber starteten furios und führte bereits nach einer guten Viertelstunde mit drei Toren. Karim Benzema traf nach einer Flanke von James Rodríguez per Kopf (7. Minute), kurz darauf legte Ronaldo per Elfmeter nach (11.). Der Portugiese war selbst durch Enzo Roco im Strafraum zu Fall gebracht worden. Ein Eigentor sorgte für das 3:0: Pape Diop fälschte den Schuss von James unhaltbar ins Netz ab (16.). Wenig später verpasste Benzema nach gutem Zusammenspiel mit Isco nur knapp seinen zweiten Treffer (18.).

Von Espanyol war in der Offensive fast nichts zu sehen. Erst in der 45. Minute wurden die Gäste erstmals gefährlich: Hernán Pérez scheiterte nach einem Konter an Madrids Torwart Keylor Navas, im Gegenzug erzielte Ronaldo sehr sehenswert sein zweites Tor: Nach Rodríguez' verunglücktem Seitenwechsel landete der Ball bei Ronaldo. Dieser ließ gleich drei Verteidiger aussteigen und traf mit einem Linksschuss von der Strafraumkante (45.).

Real hatte in der zweiten Halbzeit keinerlei Mühe, den deutlichen Vorsprung zu verwalten. Bei den wenigen Offensivaktionen der Katalanen war Navas im Tor der Hausherren zur Stelle. Auf der anderen Seite ließ zunächst vor allem Benzema noch weitere Möglichkeiten ungenutzt. Ronaldo macht es besser: Per Kopf erzielte er seinen 19. Saisontreffer (82.) und führt nun zusammen mit Barcelonas Luis Suárez die Torschützenliste der spanischen Liga an. Ein zweites Eigentor setzte den Schlusspunkt: Nach einer scharfen Hereingabe des eingewechselten Jesé lenkte Óscar Duarte den Ball ins eigene Tor (86.).

aev

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Inakzeptabel
aegtocas1992 31.01.2016
Gegen Barca spielt Espanyol als ob es um Leben und Tod ginge, gegen real Madrid aber lassen sie sich zwei mal abschießen. Inakzeptabel ist das.
2.
winelover 01.02.2016
Zitat von aegtocas1992Gegen Barca spielt Espanyol als ob es um Leben und Tod ginge, gegen real Madrid aber lassen sie sich zwei mal abschießen. Inakzeptabel ist das.
Espanyol hat in den drei Spielen gegen Barça 22, 20 und 15 Foulspiele begangen. Das sind im Durchnschitt 19 pro Partie und genausoviele wie gestern im Bernabéu gegen Real Madrid.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Fußballstadien: Europas Top-Arenen
Die spanischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2015 FC Barcelona
2014 Atlético Madrid
2013 FC Barcelona
2012 Real Madrid
2011 FC Barcelona
2010 FC Barcelona
2009 FC Barcelona
2008 Real Madrid
2007 Real Madrid
2006 FC Barcelona
2005 FC Barcelona
2004 FC Valencia
2003 Real Madrid
2002 FC Valencia
2001 Real Madrid
2000 Deportivo La Coruña


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: