Primera División: Messi erhöht auf 91, Pleite für Real

Letztes Spiel, letzter Treffer: Zum Jahresausklang besiegte der FC Barcelona Real Valladolid, Superstar Lionel Messi schoss sein 91. Tor in diesem Kalenderjahr. Dagegen verschärfte sich die Krise von Real Madrid durch eine Pleite in Malaga.

Real-Superstar Ronaldo: 2:3-Pleite in Malaga Zur Großansicht
REUTERS

Real-Superstar Ronaldo: 2:3-Pleite in Malaga

Hamburg - Es war ein würdiger Abschluss für sein Rekordjahr: Superstar Lionel Messi hat den FC Barcelona mit einem Tor zum 3:1 (1:0)-Sieg bei Real Valladolid geführt. Damit feierte Barça bereits den 16. Sieg im 17. Saisonspiel und zugleich seinen neunten Auswärtserfolg in Serie. Nach dem letzten Spieltag des Jahres hat der Club damit 49 Punkte, neun mehr als Verfolger Atlético Madrid.

Dessen Stadtrivale Real rutscht derweil immer weiter in die Krise. Der Tabellen-Dritte (33 Punkte) verlor beim FC Malaga (Tabellen-Vierter, 31) 2:3 (0:0), der ehemalige Bundesliga-Stürmer Roque Santa Cruz traf doppelt (73. Minute/76.). Damit wird auch die Situation für Jose Mourinho immer bedrohlicher. Zumal der Trainer überraschend auf Stammtorwart Iker Casillas verzichtet hatte, der damit erstmals seit 2002 aus sportlichen Gründen nur auf der Bank saß. Auf der Facebook-Seite der Club-Ikone forderten zahlreiche erboste Fans schon während des Spiels die Entlassung Mourinhos.

Vilanova aus Krankenhaus entlassen

Bei Valladolid Xavi (43.) hatte Barcelona kurz vor der Pause in Führung geschossen. In der 59. Minute erhöhte Messi, es war zugleich sein 59. Liga-Tor und sein insgesamt 91 in diesem Jahr. Der Argentinier hatte schon vor zwei Wochen mit seinen Toren 85 und 86 den Uralt-Rekord von Gerd Müller gebrochen.

Cristian Tello traf in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Endstand. Für die Gastgeber konnte Javi Guerra nur zum 1:2 (89.) verkürzen.

Schon zuvor hatte es für Barça erfreuliche Nachrichten gegeben: Der erneut an Krebs erkrankte Trainer Tito Vilanova ist zwei Tage nach einer erfolgreichen Operation an der Ohrspeicheldrüse aus dem Krankenhaus entlassen worden. Bereits am Donnerstag war der notwendige chirurgische Eingriff planmäßig durchgeführt worden. Falls sich der Barça-Coach nach der Operation erfolgreich erholt, soll er Mitte Januar das Training wieder aufnehmen können.

Der 44-jährige Vilanova war bereits im November 2011 wegen eines Tumors in der Ohrspeicheldrüse operiert worden und nur 15 Tage später in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt.

leh/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Tito Vilanova: Alles für Barça