Marcelo gibt Handspiel zu Hätte es Elfmeter geben müssen? "Ja."

Es war die strittigste Szene im Halbfinal-Rückspiel: Reals Marcelo hatte im Strafraum den Ball an den Arm bekommen, der Schiedsrichter aber ließ weiterspielen. Marcelo selbst sagte später: Es hätte Elfmeter für die Bayern geben müssen.

Getty Images

Es stand 1:1 im Halbfinal-Rückspiel der Champions League. Bayern München musste bei Real Madrid treffen, um noch eine Chance auf das Finale zu haben. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte schoss Joshua Kimmich den Ball an den Arm von Reals Marcelo - doch Schiedsrichter Cüneyt Çakir ließ weiterspielen.

Nach dem bitteren Aus für die Bayern sagte Marcelo in der Mixed Zone: "Der Ball hat meine Hand berührt." Würde er behaupten, dem sei nicht so gewesen, "wäre ich ein Lügner". Ob es ein Elfmeter hätte geben müssen? "Die Berührung war innerhalb des Strafraums. Also ja."

Bei allem Ärger über den nicht gegebenen Handelfmeter bleibt die Feststellung, dass die Münchner wieder einmal zu viele Chancen liegengelassen haben. Auch Mats Hummels sagte zu der strittigen Szene: "Wenn ich das so sehe, dann ist es natürlich ein Elfmeter. Aber wir müssen ganz klar sehen, dass wir Geschenke verteilt haben im Hinspiel in München und heute beim 2:1 kurz nach der Pause. Dann müssen wir nicht über den Schiedsrichter diskutieren."

sak



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.