Ehemaliger Bundesliga-Torwart Reck erlitt Herzinfarkt beim Skifahren

Die Bundesliga sorgt sich um Oliver Reck: Der ehemalige Torhüter ist auf der Skipiste zusammengebrochen und hat einen Herzinfarkt erlitten. Der 47-Jährige wurde umgehend ins Krankenhaus geflogen und operiert.

Ex-Torwart Reck: Herzinfarkt beim Skifahren erlitten
DPA

Ex-Torwart Reck: Herzinfarkt beim Skifahren erlitten


Hamburg - Oliver Reck hat im Skiurlaub einen Herzinfarkt erlitten. Wie die "Bild"-Zeitung und das Onlineportal "DerWesten" berichten, brach der 47-Jährige auf der Piste zusammen. Einer seiner Begleiter alarmierte die Bergrettung, Reck wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen und sofort operiert. Dort bekam er eine Gefäßstütze eingesetzt. Reck soll nun noch einige Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Als Spieler wurde Reck Meister (1994) und Pokalsieger (1991) mit Werder Bremen sowie zweimal Pokalsieger mit Schalke 04 (2001 und 2002). In der Nationalmannschaft kam er nur einmal zum Einsatz, stand aber beim EM-Sieg 1996 im DFB-Kader.

Anschließend begann Reck eine Karriere als Trainer und war zunächst zwischen 2004 und 2009 bei Schalke für die Torhüter zuständig. Zur Saison 2010/2011 wechselte er in gleicher Position zum MSV Duisburg, wo er im Oktober 2011 zunächst interimsweise Cheftrainer wurde. Im November wurde er zum dauerhaften Coach ernannt, zu Beginn der Saison 2012/2013 trennte sich der Zweitligist nach drei Niederlage in Folge aber von Reck.

leh/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.