Rekordergebnis: Schützenfest für die DFB-Damen

34 Tage nach dem WM-Triumph haben Deutschlands Fußball-Weltmeisterinnen ihre derzeitige Ausnahmestellung glanzvoll unter Beweis gestellt. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Portugal gelangen Birgit Prinz & Co. der höchste Länderspiel-Sieg aller Zeiten.

Birgit Prinz im Zweikampf: Vier Tore im zweiten Halbzeit
DPA

Birgit Prinz im Zweikampf: Vier Tore im zweiten Halbzeit

Reutlingen - Das Erfolgsteam von DFB-Trainerin Tina Theune-Meyer deklassierte im EM-Qualifikationsspiel in Reutlingen Portugal mit 13:0 (3:0) und übertraf damit die bisherige Bestmarke von zwei 12:0-Siegen 1994 jeweils gegen Wales.

Mit dem sechsten zweistelligen Sieg in der DFB-Historie festigten die Weltmeisterinnen ihre Führung in der Gruppe vier mit der Maximalausbeute von nunmehr zwölf Punkten aus vier Spielen. Der Erfolg war der höchste Sieg in der bisherigen EM-Qualifikation, auf dem Weg zur WM 2003 hatte es auch schon einmal ein 9:0 gegen Portugal gegeben.

Vier Tore von Prinz


Vor 13.500 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Kreuzeiche wurde der erste sportliche Auftritt in der Heimat seit dem WM-Coup für die Nationalmannschaft zu einem Triumphzug. Gefeiert von den Fans war Torjägerin Birgit Prinz mit ihren vier Treffern in der 46., 58., 63. und 65. Minute die überragende Spielerin.

Zudem sorgten Sonja Fuss (9.), Sandra Minnert (31.) in ihrem 100. Länderspiel, Kerstin Garefrekes (45.), Sandra Smisek (51.), Viola Odebrecht (64.), Conny Pohlers (77. und 86.), Renate Lingor (81.) und Ariane Hingst (84.) für einen Jahresabschluss nach Maß. Erst Anfang Februar trifft sich der Welt- und Europameister zum nächsten Lehrgang und beginnt die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2004, bei denen erneut der Sprung nach ganz oben gelingen soll.

Mit acht Weltmeisterinnen in der Startformation wurde die DFB-Auswahl ihrer Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Auch ohne die verletzten Steffi Jones (Kreuzbandriss), Linda Bresonik (Meniskus) und Torhüterin Silke Rottenberg (Sehnenriss im Finger) sowie die nach der WM zurückgetretenen Maren Meinert und Bettina Wiegmann waren die Deutschen den völlig überforderten Portugiesinnen in allen Belangen überlegen und erspielten sich zahlreiche Torchancen.

Neuer Teamsponsor


Die 25-jährige Fuss erzielte nach knapp zehn Minuten mit einem beherzten Schuss ihr erstes Länderspieltor. Auch in der Folge setzte sich das Theune-Meyer-Team um Birgit Prinz, die die Kapitänsbinde von Wiegmann übernahm, in der Hälfte der Gäste fest, scheiterte aber zunächst immer wieder an der überzeugenden portugiesischen Keeperin Carla Cristina, die den Zuschauern im zweiten Durchgang fast schon Leid tun konnte. Beste deutsche Spielerinnen waren Prinz und Pia Wunderlich.

Der WM-Triumph in den USA hatte sich für die Weltmeisterinnen bereits am Freitag ausgezahlt. Ein Süßwarenhersteller (Katjes) wurde als Hauptsponsor präsentiert, außerdem stellte DFB-Generalsponsor Mercedes-Benz einen neuen Mannschaftsbus zur Verfügung. Zudem wohnten bis zu 800 Fans den Trainingseinheiten der Weltmeisterinnen bei. "Es ist toll, diese Begeisterung zu spüren", meinte Theune-Meyer angesichts des gestiegenen Interesses an ihrer Elf. Erst zum dritten Mal in der Geschichte der deutschen Frauen-Nationalmannschaft seit 1983 gab es ein ausverkauftes Stadion, zum fünften Mal wurde eine fünfstellige Zuschauerzahl bei einem Heimspiel erreicht.

Deutschland - Portugal 13:0 (3:0)
1:0 Fuss (9.)
2:0 Minnert (31.)
3:0 Garefrekes (45.)
4:0 Prinz (46.)
5:0 Smisek (51.)
6:0 Prinz (58.)
7:0 Prinz (63.)
8:0 Odebrecht (64.)
9:0 Prinz (65.)
10:0 Pohlers (77.)
11:0 Lingor (81.)
12:0 Hingst (84.)
13:0 Pohlers (86.)
Deutschland: Angerer (Turbine Potsdam) - Stegemann (Heike Rheine), Hingst (Turbine Potsdam), Minnert (1. FFC Frankfurt), Gottschlich (VfL Wolfsburg) ab der 46. Odebrecht (Turbine Potsdam) - Künzer (1. FFC Frankfurt) ab der 46. Smisek (FSV Frankfurt), Fuss (FFC Brauweiler) ab der 73. Pohlers (Turbine Potsdam), Lingor (1. FFC Frankfurt), Pia Wunderlich (1. FFC Frankfurt) - Prinz (1. FFC Frankfurt), Garefrekes (Heike Rheine)
Portugal: Carla Cristina - Marina Ferreira - Carla Montiro, Monica Ribeiro, Ana Rita Gomes - Sonia Silva, Sandra Loureiro (61. Sonia Sousa) - Paula Cristina - Edite Fernandes ab der 78. Sandra Silva, Daniela Veloso (53. Carla Couto), Silvia Brunheira
Schiedsrichterin: Wendy Toms (Großbritanien)
Zuschauer: 13.500 (ausverkauft)
Gelbe Karten: keine

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite