Ehemaliger DFB-Sportdirektor Robin Dutt übernimmt beim VfL Bochum

Robin Dutt ist neuer Trainer beim VfL Bochum. Das hat der Zweitligist bekanntgegeben. Erst am Mittwoch hatte sich der Klub von Trainer Jens Rasiejewski und Sportvorstand Christian Hochstätter getrennt.

Robin Dutt
DPA

Robin Dutt


Der abstiegsbedrohte VfL Bochum hat einen neuen Trainer. Der ehemalige DFB-Sportdirektor Robin Dutt tritt die Nachfolge von Jens Rasiejewski an, der am Mittwoch gemeinsam mit Sportvorstand Christian Hochstätter freigestellt worden war. Dutt soll am Montag vorgestellt werden. Heiko Butscher, der die Mannschaft beim Sieg gegen Darmstadt betreut hatte, soll Co-Trainer bleiben.

"Er ist der erfahrene Trainer, den ich mir für unsere Mannschaft vorgestellt habe, mein Wunschkandidat", sagte Hochstätters Nachfolger Sebastian Schindzielorz und gab sich überzeugt, "dass wir mit ihm den Klassenerhalt schaffen werden".

Robin Dutt war seit Mai 2015 vereinslos. Als Trainer betreute er unter anderem Werder Bremen, Bayer Leverkusen und den SC Freiburg. Zudem war er Sportdirektor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Zuletzt war der 53-Jährige als Sport-Vorstand beim VfB Stuttgart tätig.

tip/sid



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hartmut Schwensen 11.02.2018
1. Das riecht stark nach 3. Liga
Hatte Robin Dutt schon mal irgendwo Erfolg?
goat777 12.02.2018
2.
Ist schon wieder 1. April. Bochum hat ja jetzt schon fast so selbstzerstörerische Züge wie der VfB Stuttgart. Jetzt noch Eichin als Sportdirektor und die dritte Liga ist sicher.
joanz74 12.02.2018
3. Nicht mein Verein, aber eine längst überfällige entscheidung
Sich von Hochstätter zu trennen war längst überfällig. Hier im Pott rIeben sich sämtliche Fans von Duisburg bis Oer Erkenschwick ihre Augen über die dubiosen bis Selbst zerstörerischen entscheidungen dieses Mannes. Vielleicht schafft das neue Team eine Wende, wie gesagt ist nicht mein Verein, doch die Fans leben mal wirklich ihren Verein, ich finde sie noch wesentlich Authentischer ,als diese ganzen Mode Piraten Paulianer.
kortumsonne 12.02.2018
4. Um Gottes Willen...
...klarer Fall von "Vom Regen in die Traufe". Arme Fans: Wieder kein Trainer, der dem VfL helfen kann.
doppelnass 16.02.2018
5. Region
Liegt es an der Region, dass solche Trainer geholt werden? Und Vereine sich selbst zerstören? Weil es nen Ort weiter ja auch abwärts geht (Trainer wird trotz Erfolg entlassen, Spieler streiken sich weg etc). Nee, kann nicht sein. Sonst würde Hamburg auch in der Region sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.