TV-Rechte RTL sichert sich Übertragung der Europa League

Ein Privatsender geht in die Sportoffensive: RTL hat sich ab Sommer 2018 die Übertragungsrechte für ausgewählte Spiele der Europa League gesichert. Die Formel 1 bleibt bei RTL - mit einem neuen Experten.

Europa-League-Pokal
DPA

Europa-League-Pokal


Der Privatsender RTL hat sich die Übertragungsrechte an Spielen der Fußball-Europa-League gesichert. Zudem wird die Formel 1 weiterhin bei RTL laufen. Das berichten die "Bild"-Zeitung und die "FAZ" übereinstimmend.

"Mit der Formel 1, der Europa League und den Quali-Spielen der Nationalelf bis 2022 haben wir ein starkes Paket", sagte Senderchef Frank Hoffmann. Am Mittwoch soll zunächst die Einigung mit den Formel-1-Bossen offiziell verkündet werden.

Nach "Bild"-Informationen läuft der neue Vertrag über drei Jahre. Alle Rennen werden somit weiter im Free-TV übertragen. Ex-Weltmeister Nico Rosberg und Timo Glock teilen sich die Nachfolge von Niki Lauda als Experte.

Noch fehlt allerdings die Unterschrift von Rosberg, der aber bestätigte: "Ja, stimmt. Wir haben uns geeinigt. Mein Vater war ja bei RTL der Vorgänger von Niki. Ich setze also eine Familientradition fort und freue mich sehr auf die Zeit mit RTL." Am 25. März startet die neue Formel-1-Saison in Melbourne.

Glock sagte: "Ich freue mich zunächst mal für die Zuschauer, dass es weitergeht und RTL es geschafft hat, die Formel 1 im Free-TV zu halten." Wie genau sich Rosberg und Glock die insgesamt 21 Rennen aufteilen, ist noch offen. Klar ist: Glock fährt 2018 auch weiterhin DTM.

RTL sicherte sich zudem die Rechte an der Europa League und baut damit sein Fußball-Paket aus. RTL und Nitro werden ab der Saison 2018/2019 pro Spielzeit 15 Live-Partien im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren. Derzeit zeigt Sport1 die Spiele der Europa League.

bam/sid/aha



insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ptb29 19.12.2017
1. Die Werbung wird dann wohl gelegentlich vom Fußball unterbrochen
In einem kleinen PIP läuft Fußball, auf dem großen Bild wechseln sich Produktwerbung und Hinweise auf RTL-Sendungen ab. Ich werde mir das nicht antun.
omguruji 19.12.2017
2. RTL Free TV?
Seit wann ist RTL ein Free TV? In München gibt es kein DVB-Tmehr, seit Jahren also kein RTL mehr...
gibmichdiekirsche 19.12.2017
3.
Zitat von ptb29In einem kleinen PIP läuft Fußball, auf dem großen Bild wechseln sich Produktwerbung und Hinweise auf RTL-Sendungen ab. Ich werde mir das nicht antun.
So schlecht hat RTL das bei den "European Qualifiers" nicht gemacht. Um Werbung zu umgehen, sollte man halt pünktlich einschalten, die Halbzeitpause meiden und nach Abpfiff wieder ab- oder umschalten. Gilt ja auch für Sport1. Und nerviger als bei Sky kann die Werbung während des Spiels durch seitliche Einblendungen und Kommentatorensprüche es kaum werden.
prince62 19.12.2017
4. Kein RTL-Empfang, kann doch nur von Vorteil sein.
Wo liegt das Problem? Ich könnte RTL und die übrigen privaten Verblödungssender über Sat empfangen, allerdings verzichte ich dankend und mit jedem weiteren Tag gut und gerne auf diesen Unterhaltungsmüll der zutiefst menschenverachtenden Sorte.
Karbonator 20.12.2017
5.
Free-TV bezeichnet - wie Sie sicher wissen - frei empfangbares Fernsehen, unabhängig vom Signal. D.h. es besteht die Möglichkeit, RTL frei zu empfangen - etwa durch DVB-S oder DVB-C. Daß Sie das nicht nutzen wollen oder können, hat mit der Bezeichnung "Free-TV" nichts zu tun.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.