Schiedsrichter-Schelte DFB leitet Ermittlungen gegen Bayer-Sportdirektor Völler ein

Rudi Völler könnte Ärger mit dem Deutschen Fußball-Bund bekommen. Der DFB-Kontrollausschuss hat Leverkusens Sportdirektor zu einer Stellungnahme aufgefordert. Grund ist ein Fernsehinterview, in dem Völler einen Schiedsrichter kritisiert.

Bayer-Sportdirektor Völler: "Der 13. Mann des HSV war Herr Dankert"
Getty Images

Bayer-Sportdirektor Völler: "Der 13. Mann des HSV war Herr Dankert"


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ermittelt gegen Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler. Ihm wird nach dem 1:2 (0:1) in der Bundesliga beim Hamburger SV "unsportliches Verhalten" zur Last gelegt.

Völler hatte am Sonntag in einem Interview des TV-Senders Sport1 über Schiedsrichter Bastian Dankert unter anderem gesagt: "Der 13. Mann des HSV war Herr Dankert. Wenn der HSV den Antrag stellt, dass Herr Dankert noch eines der letzten Spiele pfeift, werden sie definitiv nicht absteigen."

Der Kontrollausschuss forderte Völler zu einer Stellungnahme auf. Sobald diese vorliegt, wird das DFB-Gremium über den Fortgang des Verfahrens entscheiden.

chp/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lilelile 07.04.2014
1. Tante Käthe
sollte sich lieber um seine - pomadige - Mannschaft kümmern und die Schiedsrichterkritik sein lassen
noalk 07.04.2014
2. Zensur
Mal angenommen, Völler müsste zahlen: Hätte das "Urteil" vor einem ordentlichen Gericht Bestand?
oneworldnow 07.04.2014
3. Gut und schön,
aber auf der anderen Seite sollte der DFB die Verantwortung für seine Schiedsrichter übernehmen und sich bei den betroffenen Teams entschuldigen.
P-Block 07.04.2014
4. Oneworldnow
Das sehe ich auch so ! Bayer spielt im Moment ja einen richtigen Mist zusammen, da kann normalerweise kein Schiri was für. Aber was Herr Dankert in Hamburg gepfiffen hat, war auch unterirdisch. Und das jetzt einfach zu leugnen, nur weil Lev seit Wochen neben der Spur läuft, ist einfach nicht in Ordnung.
herscher 07.04.2014
5. optional
Vor Rudi Völler sich weiter über irgendwelche Fehlentscheidungen gegen Leverkusen beschwert, sollte er sich an das Phantomtor gegen Hoffenheim erinnern. Da hat er sich schließlich auch nicht beschwert. Meistens gleicht sich das mit den Fehlentscheidungen über die ganze Saison gesehen doch ziemlich aus. Und das mit dem Nichtabstieg des HSV, falls Herr Dankert noch mal ein Spiel des HSV pfeift, finde ich eine Frechheit. In den ersten Emotionen unmittelbar nach dem Spiel kann ich sowas vielleicht noch verstehen, aber nicht mehr zwei Tage später. Vielleicht sollte man Herrn Völler mal für einen Monat Berufsverbot erteilen und im Wiederholungsfall ein halbes Jahr.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.