Juventus Khedira fällt mit Herzerkrankung aus

Juventus muss in den kommenden Wochen auf Sami Khedira verzichten. Im Vorfeld der Champions-League-Partie bei Atlético wurde bekannt, dass er wegen Herzproblemen auf unbestimmte Zeit nicht spielen kann.

Sami Khedira
REUTERS

Sami Khedira


Sami Khedira hat in dieser Saison bereits 15 Pflichtspiele für Juventus aufgrund von Verletzungen verpasst. Nun folgt die nächste Zwangspause für den 77-maligen deutschen Nationalspieler - und diesmal steht nicht fest, wie lange Khedira ausfallen wird. Sein Klub hat im Vorfeld des Champions-League-Spiels bei Atlético Madrid mitgeteilt, dass Khedira in Turin wegen Herzrhythmusstörungen behandelt werde.

Weitere Angaben machte Juventus nicht, in den kommenden Tagen sollen neue Untersuchungen für ein klares Bild sorgen. Die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet, Khedira könne bei gutem Behandlungsverlauf in 30 bis 40 Tagen zurückkehren. Eine Bestätigung von Seiten des Klubs oder des Spielers gibt es nicht.

Der 31 Jahre alte Weltmeister von 2014, der von Bundestrainer Joachim Löw nach dem Vorrunden-Aus bei der WM 2018 nicht mehr berücksichtigt wurde, hatte sich beim Tabellenführer der Serie A gerade erst seinen Stammplatz im zentralen Mittelfeld zurückerobert. Dabei erhielt Khedira gute Kritiken in italienischen Medien. "Khedira nicht dabeizuhaben, ist ein Problem für uns", sagte Juve-Trainer Massimiliano Allegri vor dem Achtelfinal-Hinspiel in Madrid.

krä/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.