Ehemaliger Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski ist tot

Sascha Lewandowski ist gestorben. Der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen und Union Berlin wurde tot in seiner Wohnung gefunden. Er wurde 44 Jahre alt.

Sascha Lewandowski
DPA

Sascha Lewandowski


Der frühere Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski ist gestorben. Das bestätigte die Polizei Bochum SPIEGEL ONLINE am Donnerstag. Lewandowski wurde demnach am Mittwoch tot in seiner Bochumer Wohnung gefunden. Er wurde 44 Jahre alt.

Zu den Hintergründen wollte sich die Polizei nicht äußern. Auch die Staatsanwaltschaft gab nichts über die Todesursache bekannt. "Es ist ein laufendes Verfahren. Mehr können wir dazu derzeit nicht sagen", sagte Andreas Bachmann von der ermittelnden Staatsanwaltschaft Bochum.

Lewandowski hatte von 2012 bis 2013 die Bundesliga-Mannschaft von Bayer Leverkusen trainiert. Von September 2015 bis März 2016 stand er beim Zweitligisten Union Berlin unter Vertrag. Lewandowski trat von seinem Posten zurück, nachdem ein Burn-out-Syndrom bei ihm diagnostiziert worden war.

"Ich bin völlig schockiert", sagte der Bayer-Chef Michael Schade: "Er hat sich bei Bayer große Verdienste erworben und Spuren hinterlassen." Der ehemalige Leverkusen-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser sagte der "Sport Bild": "Das tut total weh." Und Union-Präsident Dirk Zingler erklärte: "Wir sind tief bestürzt und unglaublich traurig. Unsere aufrichtige Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen von Sascha Lewandowski."

bka/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.