Testspiel-Klatsche gegen Bayern: Alarmstimmung beim FC Schalke

Falsche Einstellung, falsche Taktik: Bei einem Testspiel gegen den FC Bayern präsentierte sich Schalke 04 desolat. Vor allem die Defensive bereitet Trainer Jens Keller Sorgen. Für den Coach selbst gibt es auch Kritik - vom eigenen Kapitän.

REUTERS

Hamburg - Die Laune war prächtig, zumindest bei Jupp Heynckes. "Das Spiel war das Spiegelbild unseres Aufenthalts in Doha", sagte der Trainer des FC Bayern nach dem 5:0-Testspielsieg seines Teams gegen Schalke 04. Will heißen: Die Münchner sind rund eine Woche vor Beginn der Rückrunde bereits bestens in Form, das Trainingslager in Katar war ein voller Erfolg.

Auch Schalke bereitete sich in dem Emirat auf die zweite Saisonhälfte vor. Doch im Gegensatz zu den Bayern ist die Laune bei den Gelsenkirchenern mies. "Ich bin natürlich nicht so begeistert wie Jupp", sagte Trainer Jens Keller unmittelbar nach der Pleite und fand später klare Worte an die Adresse seines Teams: "Trotz personeller Sorgen und Probleme: Man darf sich nicht ergeben. Das war viel zu wenig. Ich will ein anderes Bild von der Mannschaft sehen."

Es war nicht nur das klare Ergebnis, das den neuen Coach ärgerte. Vor allem die Art und Weise, wie Schalke auftrat, muss die Verantwortlichen nachdenklich machen. "So darf man sich in einem Testspiel nicht präsentieren", schimpfte Kapitän Benedikt Höwedes. Der Nationalspieler kritisierte auch ganz offen seinen Trainer: "Wir haben etwas probiert, was gegen die Bayern nicht spielbar ist."

Schalke hatte versucht, mit offensivem Pressing die Bayern unter Druck zu setzen. Diese taktische Marschroute misslang völlig, schon zur Halbzeit führte der Bundesliga-Spitzenreiter 4:0. Ein Grund dafür war das defensive Mittelfeld, wo Spielmacher Lewis Holtby auf ungewohnter Position anstelle des angeschlagenen Marco Höger die Angriffe der Bayern gemeinsam mit Roman Neustädter unterbinden sollte. Allerdings waren sie gegen das offensive Mittelfeld der Münchner mit Thomas Müller, Toni Kroos und Franck Ribéry chancenlos. Auch die Innenverteidigung um Höwedes wirkte unsicher.

Schalke-Manager Heldt auf der Suche nach neuen Spielern

Dabei hatte Keller im Trainingslager den Schwerpunkt seiner Arbeit ausgerechnet auf die Defensive gelegt. Von Stabilität und Kompaktheit war gegen die Bayern allerdings nichts zu sehen. Dazu kommen personelle Probleme in der Offensive: Ibrahim Afellay fällt mehrere Wochen aus, beim Rückrundenauftakt am 18. Januar zu Hause gegen Hannover 96 (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) fehlt zudem Stürmer Klaas-Jan Huntelaar gelb-rot-gesperrt. In der Defensive fehlt Verteidiger Kyriakos Papadopoulos nach seiner Knieoperation, Mittelfeldspieler Jermaine Jones muss wegen einer Rotsperre noch bei den ersten drei Punktspielen des neuen Jahres zuschauen.

"Es fehlen die Alternativen", schlägt Keller Alarm. Daher sagt Schalke-Manager Horst Heldt mit Blick auf mögliche Verpflichtungen: "Wir werden versuchen zu agieren." Am Saisonziel Champions-League-Platz hält er dennoch nach wie vor fest: "Es ist sicherlich realisierbar." Fünf Punkte Rückstand hat der Club als Tabellensiebter auf den Dritten Borussia Dortmund. Nach Hannover heißen die Gegner Augsburg und Fürth, dann geht es zum FC Bayern. Spätestens seit Dienstagabend wissen die Schalker, was sie dort erwartet.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wird schwer gegen Augsburg und Fürth...
ADie 09.01.2013
und unmöglich gegen Bayern München.
2. es
martin-z. 09.01.2013
gab im deutschen fussball in den letzten jahren kaum eine überflüssigere, unsinnigere und bescheuertere entscheidung als die von schalkes führung huub stevens rauszuschmeissen!!!!! wie kommt man nur auf so eine idee?
3. .
hfftl 09.01.2013
Zitat von sysopFalsche Einstellung, falsche Taktik: Bei einem Testspiel gegen den FC Bayern präsentierte sich Schalke 04 desolat. Vor allem die Defensive bereitet Trainer Jens Keller Sorgen. Für den Coach selbst gibt es auch Kritik - vom eigenen Kapitän. Schalke 04 kassiert heftige Testspielpleite gegen den FC Bayern - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/schalke-04-kassiert-heftige-testspielpleite-gegen-den-fc-bayern-a-876522.html)
Vor zwei Jahren war Eintracht Frankfurt bei Saisonhalbzeit Siebter mit 26 Punkten und träumte vom internationalen Wettbewerb. Resultat am Saisonende: Abstieg. Schalke ist jetzt bei Saisonhalbzeit Siebter mit nur 25 Punkten...
4. Ab gehts ......Richtung Erdgeschoss...?
narro 09.01.2013
Wann und vor allem durch wem bekommt Schalke in dieser Truppe endlich Ordnung und Beständigkeit? Dann noch einer wichtiger Frage: wer bezahlt eigentlich die verletzter Spieler ?
5. Schalke ist und bleibt
freemind2010 09.01.2013
ein von Unwissenden geführter Verein. Die Abhängigkeit des Vereins vom Metzger "Tönnies" wird noch bittere Zeiten bringen. So einen Präsidenten haben die Schalker Fans wirklich nicht verdient.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 22 Kommentare
  • Zur Startseite
Themenseiten Fußball
Tabellen