Schalke-Trainer Magath "Erfolgreich sein, viel Geld verdienen, gelobt werden"

Glück auf: Meistertrainer Felix Magath soll den FC Schalke 04 endlich zu einem Titel führen. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE spricht der 56-Jährige über geldgierige Profis und Wutausbrüche an der Seitenlinie. "Wir haben noch keine Mannschaft", sagt er, "die Spitzenansprüchen genügt."

DPA

SPIEGEL ONLINE: Herr Magath, Sie gelten als autoritär, distanziert und streng. Warum haben die Schalker Spieler unter Ihrer Führung plötzlich solche Freude?

Magath: Diese Legenden begleiten mich schon seit Jahren, weil kaum jemand tiefer in meine Arbeit einsteigt. Da wird sehr oberflächlich geurteilt. Auch als ich Stuttgart trainiert habe, hatte meine Mannschaft viel Spielfreude. Beim FC Bayern war es dann nicht so leicht, meine Spielphilosophie durchzubringen, aber in Wolfsburg haben wir wieder offensiv und erfolgreich gespielt. Letztendlich wollen die Spieler nichts anderes als ich auch: Sie wollen erfolgreich sein, viel Geld verdienen und möglichst immer gelobt werden.

SPIEGEL ONLINE: Das läuft prächtig, viele Fans träumen schon von der Meisterschaft, die Emotionen sind groß. Ballen Sie manchmal heimlich die Faust und sagen sich: "Genau darum bin ich nach Gelsenkirchen gegangen?"

Magath: Ich empfinde da keine große Freude, ich versuche diese immense Euphorie vielmehr richtig einzuordnen. Die Reaktion des Publikums nach dem 3:0 gegen Bochum zeigt mir vor allem, wie groß die Sehnsucht hier nach engagiertem Fußball war.

SPIEGEL ONLINE: Die elektrisierte Stimmung auf Schalke lässt Sie kalt?

Magath: Was wir bisher abgeliefert haben, ist noch kein Maßstab. Wir haben weniger aufgrund unserer eigenen Stärke gewonnen. Auch wenn wir in Hoffenheim erfolgreich sind, fällt die Beurteilung nicht anders aus: Wir haben noch keine Mannschaft, die Spitzenansprüchen genügt.

SPIEGEL ONLINE: Obwohl Sie immer gesagt haben, es würde lange dauern, bis die eher behäbige Spielweise der Vorsaison aus den Köpfen raus ist, hat Ihr Team gegen Bochum einen rasanten Angriffsfußball gespielt. Könnte die Entwicklung am Ende doch etwas schneller gehen als angekündigt?

Magath: Man weiß nie ganz genau, wie schnell so etwas vonstatten geht. Für mich ist wichtig, die Fans darauf vorzubereiten, dass es länger dauern kann. Aber Siege sind das beste Mittel, um eine Mannschaft in Schwung zu bringen.

SPIEGEL ONLINE: Am Rande der Erfolge wurde vor allem über Ihre Wutausbrüche während der beiden ersten Partien diskutiert. Wollen Sie mit diesen Aktionen bewusst Botschaften an bestimmte Adressen aussenden?

Magath: Ich versuche, die Dinge nicht in mich reinzufressen, auch aus gesundheitlichen Gründen lasse ich meinen Gefühlen auf der Bank freien Lauf. Ab und zu kann man so etwas aber schon nutzen, um der Mannschaft, den Schiedsrichtern, dem Publikum ein bestimmtes Signal zu übermitteln. Größtenteils sind das zwar reine Emotionen, aber mein Ausbruch in Nürnberg war schon auch an Lewis Holtby gerichtet.

SPIEGEL ONLINE: Der Mittelfeldmann hatte vor Ihrem Tanz an der Linie ein einfaches Abspiel versäumt.

Magath: Ja. Ich glaube, den Spieler so irgendwie wachrütteln zu können. Egal was ich mache, ich will meine Spieler immer verbessern, dazu gehört auch Kritik.



insgesamt 277 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
arber-shputa 06.05.2009
1.
Zitat von sysopKann Felix Magath Schalke 04 national und international zurück in die Spitze führen?
Ja !
rhawik 06.05.2009
2.
Ein absoluter Glücksgriff ! Felix Magath ist einer der besten Trainer. Trainer, Team-Manager und Manager in einer Funktion ! Nun kann Schalke wieder angreifen, um nach 1958 endlich mal wieder Deutscher Meister werden. Die Spieler haben dann keinen Manager mehr (Rudi Aussauer oder Andreas Möller), bei demsie sich "Ausweinen" können. Mit Büskens und Mulder hätte man doch nur eh weiter rumgewurschtelt. Das hätte auf Dauer nie funktioniert. Man kann der Schalkern nur beglückwünschen, dass sie sich die Dienste von Felix Magath haben sichern können. Bei Wolfsburg forderte er angeblich eine Verdoppelung seiner Bezüge. Die haben abgewunken. In der nächsten Saison werden sie dann wieder im Mittelfeld herrumdümpeln. Glück auf Schalke !!!
krafts 06.05.2009
3.
Zitat von sysopKann Felix Magath Schalke 04 national und international zurück in die Spitze führen?
Da bin ich skeptisch, ob sie Magath in Schalke in Ruhe arbeiten lassen. Aber, wenn Magath den lahmen Karren Schalke auch wieder flott kriegt, dann hat er höchsten Respekt, dann hätte er den Titel "bester deutscher Trainer" verdient. Ich bin mir sicher, dass die Aufgabe in Schalke ungleich schwieriger werden wird als beim biederen VW-Club. Das sieht man allein schon daran, dass bei der Verpflichtung einer das Maul nicht halten konnte.
hofnarrflorian 06.05.2009
4. Magath zu Schalke - und warum muss immer das Geld entscheiden?
„Wir haben die uns gesteckten sportlichen Ziele wesentlich schneller erreicht, als wir es gemeinschaftlich im Sommer 2007 bei meinem Amtsantritt formuliert haben“, wird der Trainer in der offiziellen Pressemitteilung zum Wechsel vom Verein zitiert. Was spricht also gegen ein Bleiben? Der Erfolg ist da, Magath hat alleinige Entscheidungskraft im sportlichen Bereich, die Stimmung ist enthusiastisch und Geld sollte durch VW im Rücken doch auch da sein. Aber halt, angeblich liegt gerade da der Hund begraben. Medienberichten zufolge forderte Magath vom VfL für eine vorzeitige Vertragsverlängerung eine Verdopplung (!) seiner derzeitigen Bezüge, die auf etwa 2,5 Millionen Euro pro Jahr geschätzt werden. Anscheinend ist Schalke - mit Investor Gazprom - eher dazu bereit, diese Summe zu stemmen. Weiterführender Artikel zum Magath-Wechsel (http://www.hingesehen.net/?p=1320)
Christian W., 06.05.2009
5.
Er wird keine komplette Saison durchhalten, darauf wette ich. Mein Wetteinsatz: Verliere ich, schreibe ich einen Aufsatz (3.500 Zeichen, so viel lässt das Forum pro Beitrag ja zu) was ich an Schalke geil finde und zwar komplett ohne Ironie. Wer dagegen hält, schreibt, bei verlorener Wette, einen Aufsatz (3.500 Zeichen), was er an der SGE geil findet. Na, wer traut sich?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.