80. Spiel gegen Dortmund: Schalker Fans wollen Revierderby mit Feuerwerk stören

Von

Die Vorzeichen vor dem 80. Ruhrgebiets-Derby sind eindeutig: Schalke schwächelt, Dortmund ist im Höhenflug. Bei einem Sieg wäre der BVB so gut wie Meister. Manche Schalker Fans setzen deshalb nun auf massive Pyrotechnik - andere wollen das Spiel ganz verhindern.

Fotostrecke: Hitzig im Revier Fotos
DPA

Ein Derby lebt von Ritualen. Ein Ritual beim Duell zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund besteht darin, dass die Verantwortlichen beider Clubs im Vorfeld wohlfeile gemeinsame Erklärungen gegen Gewalt und Randale abgeben. Ein anderes ist, dass die Fans anschließend doch ihr eigenes Ding machen.

Vor dem Revierderby am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) kursieren Gerüchte über eine aufwendig geplante Pyrotechnik-Aufführung der Gelsenkirchener Fans. So sollen sich Schalke-Anhänger regelrecht zu Pyrotechnikern haben ausbilden lassen, um eine Aktion vor oder während der Partie so öffentlichkeitswirksam wie möglich zu gestalten - ungeachtet aller Abbrenn-Verbote durch DFB und die Deutsche Fußball-Liga DFL.

Sowohl bei den Fanprojekten als auch bei Verein und Polizei hält man sich allerdings bedeckt. Konkrete Anhaltspunkte für Aktionen seien nicht bekannt, heißt es von offizieller Seite. Aber angesichts der monatelangen Diskussionen um die Zulassung von Pyrotechnik in Stadien und das ernüchternde Ergebnis aus Fan-Sicht würde es niemanden überraschen, wenn die Anhänger etwas planen.

8000 Dortmunder Fans reisen mit zum Nachbarn

So wie im Hinspiel, bei dem Schalke-Fans sogar dafür sorgten, dass Schiedsrichter Florian Meyer die Partie in der 80. Minute unterbrechen musste, bis die bengalischen Feuer abgebrannt waren. Es war so ungefähr das einzige Mal, das Schalker in diesem Spiel auf sich aufmerksam machen konnten. Der BVB war beim 2:0-Erfolg im vergangenen November turmhoch überlegen gewesen.

Gut 8000 Dortmunder Fans werden am Samstag auf Schalke dabei sein - in froher Erwartung, nach dem 1:0 über den FC Bayern vom Mittwoch einem großen Schritt in Richtung Titelverteidigung beiwohnen zu können. Dortmund ist im Stimmungshoch, die schwarz-gelben Aussichten sind rosarot.

Aber auch für die Schalker steht viel auf dem Spiel. Durch das 1:4 beim 1. FC Nürnberg unter der Woche ist das an sich schon sicher geglaubte Saisonziel Platz drei und die damit verbundene definitive Champions-League-Teilnahme wieder in Gefahr geraten.

Der Optimismus unter den königsblauen Anhängern hält sich denn auch vor der 80. Auflage des Derbys in Grenzen. Im Fanforum gibt es einen eigenen Post mit der Überschrift "Wie die Austragung des Spiels verhindern". Da sind dann Ideen gesammelt wie "Luft aus dem BVB-Bus lassen. Für heftigen Schneefall sorgen, damit das Dach der Arena kaputtreißt. Die Halteseile des Videowürfels ansägen. Tore klauen". Oder: "Einfach gar nicht antreten und am grünen Tisch 0:3 verlieren. Ist immerhin besser als 0:6."

Zumindest verbal gibt sich die Mannschaft zuversichtlicher: "Ein Derbysieg ist für viele Menschen hier wichtiger als der Titel", sagt Christoph Metzelder, Schalkes Innenverteidiger mit langjähriger Dortmunder Vergangenheit. Sportdirektor Horst Heldt hat von einer "Verpflichtung" gesprochen, die Partie gegen Dortmund zu gewinnen, und Abwehrspieler Tim Hoogland kündigte an, "wir haben die Chance zur Wiedergutmachung. Wir werden alles dafür geben, um den Fans und der Stadt einen Sieg zu schenken".

Motivationshilfen zumindest benötigen die Gelsenkirchener in keinem Fall - das hat im Vorfeld bereits BVB-Reizfigur Kevin Großkreutz zur Genüge besorgt, als er nach dem Pokalhalbfinale in Fürth die Ex-Schalker Mike Büskens und Gerald Asamoah provozierte. Großkreutz wird auf Schalke in der Dortmunder Startelf erwartet. Das 90minütige Pfeifkonzert ist ihm gewiss.

Der Nationalspieler hatte nach dem Erfolg über die Bayern verkündet: "Heute Nacht sind wir alle voller Adrenalin." Groß gesunken wird sein Adrenalinspiegel am Samstag noch nicht sein.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 54 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wegsperren
Silvester72 14.04.2012
Zitat von sysopDie Vorzeichen vor dem 80. Ruhrgebiets-Derby sind eindeutig: Schalke schwächelt, Dortmund ist im Höhenflug. Bei einem Sieg wäre der BVB so gut wie Meister. Manche Schalker Fans setzen deshalb nun auf massive Pyrotechnik - andere wollen das Spiel ganz verhindern. 80. Spiel gegen Dortmund: Schalker Fans wollen Revierderby mit Feuerwerk stören - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,827328,00.html)
Wo hat das noch was mit Sport/Fussball zu tun ? Denken die auch daran das Familien mit Kindern das Spiel auch live sehen wollen ? Nein das machen diese Leute nicht !! Daher weg sperren sowie hohe und sehr empfindliche Geldstrafen für die die das machen, statt die Vereine zu bestrafen. Ich selber gehe daher auch zu keinem Live-Spiel ins Stadion (egal welche Mannschaft) und verzichte so lieber auf das Erlebnis Live-Fussball.
2. Schalke
Freifrau von Hase 14.04.2012
Da bin ich ja mal gespannt, ob etwas passiert. Heute Nachmittag drückt auf jeden Fall ganz Deutschland Schalke die Daumen, vielleicht wird die Liga dann ja noch etwas interessant.
3.
aqua-vitae 14.04.2012
Zitat von Silvester72Wo hat das noch was mit Sport/Fussball zu tun ? Ich selber gehe daher auch zu keinem Live-Spiel ins Stadion (egal welche Mannschaft) und verzichte so lieber auf das Erlebnis Live-Fussball.
Wenn es unter den Verantwortlichen bei den Vereinen und bei der Polizei so etwas wie Vernunft gäbe, sollten diese Gerüchte eigentlich ein völlig ausreichender Grund, um das Spiel vorn vorneherein ohne Zuschauer anzusetzen.
4.
alltager 14.04.2012
Zitat von Freifrau von HaseHeute Nachmittag drückt auf jeden Fall ganz Deutschland Schalke die Daumen, vielleicht wird die Liga dann ja noch etwas interessant.
Das ist aber eine sehr interessante These, wenn man sich die weitgehend positive Resonanz in Deutschland auf den Sieg über die Bayern am Mittwoch vor Augen führt. Selbst das Heut-Journal hatte dazu einen Beitrag im Programm-
5. <->
silenced 14.04.2012
Wenn Schalker Fans nun das Spiel mit Vorsatz massiv stören und evtl. zum Abbruch bringen, bleiben dem DFB nur zwei Möglichkeiten. 1. Das Spiel 3:0 für Dortmund werten und Schalke 3 Punkte abziehen (was jegliche CL Hoffnung vernichten würde). 2. Das Spiel unter Ausschluß der Öffentlichkeit wiederholen lassen. Ich würde 1. bevorzugen, obwohl ich kein Freund der Ruhrpott-Clubs bin.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 54 Kommentare
Fotostrecke
Derby-Sieg über Schalke: Dortmunds Ausrufezeichen

Themenseiten Fußball
Tabellen