Fall Blatter Razzia bei Frankreichs Fußballverband 

Joseph Blatter wird am Donnerstag 80. Zum Geburtstag dürfte der frühere Fifa-Boss eine unliebsame Überraschung erleben. Behörden haben in seinem Korruptionsfall Dokumente beim französischen Fußballverband beschlagnahmt.

Ex-Fifa-Boss Joseph Blatter
AP/dpa

Ex-Fifa-Boss Joseph Blatter


Im Verfahren gegen Ex-Fifa-Chef Joseph Blatter hat die Schweizer Bundesanwaltschaft das Büro des französischen Fußballverbands FFF durchsuchen lassen. Es gehe um die Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken, umgerechnet etwa 1,82 Millionen Euro, an den gesperrten Uefa-Chef Michel Platini, wie die Bundesanwaltschaft in Bern mitteilte.

"Die nationale Finanzstaatsanwaltschaft Frankreichs hat gestern im Rahmen des Vollzugs des Rechtshilfeersuchens vom 14. Januar 2016 und in enger Zusammenarbeit mit der Bundesanwaltschaft eine Durchsuchung der Büros des nationalen Fußballverbundes Frankreichs in Paris durchgeführt", hieß es in einer Erklärung: "Es wurden Dokumente im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Zahlung der zwei Millionen Franken beschlagnahmt, die unter anderem Gegenstand des Verfahrens ist."

Die Schweizer ermitteln offiziell seit dem 24. September 2015 wegen des Verdachts der Untreue. Wegen dieses ungeklärten Geschäfts sind Blatter und Platini für sechs Jahre für jede Tätigkeit im Fußball gesperrt worden.

aha/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
didiastranger 09.03.2016
1. Na und?
Getöse und was ist bisher angeklagt?Ein Enthuellungsbericht nach dem anderen Eine unendliche Fundgrube für die könnte, sollte, würde Presse. Langweilig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.