Real Madrids Sieg in Eibar Ramos nimmt sich kurze Auszeit - Ronaldo entscheidet das Spiel

Ein dringender Toilettenbesuch von Kapitän Sergio Ramos hat Real Madrid im Ligaspiel in Eibar in Unterzahl gebracht. Letztlich aber ohne Folgen - weil Cristiano Ronaldo weiter in Top-Form ist.

Sergio Ramos (r.)
DPA

Sergio Ramos (r.)


Real Madrid bleibt vier Tage nach dem erneuten Viertelfinal-Einzug in der Champions League auch in der Liga auf Kurs. Der spanische Rekordmeister setzte sich nach einem Doppelpack von Cristiano Ronaldo bei SD Eibar 2:1 (1:0) durch und festigte Platz drei.

Ronaldo brachte die Gäste nach Vorarbeit von Luka Modric in Führung (34. Minute). Nach dem Ausgleich durch Ivan Ramis (50.) sorgte Ronaldo mit seinem zweiten Treffer (84.) für den Auswärtssieg. Für Ronaldo waren es die Treffer neun und zehn in den vergangenen fünf Ligaeinsätzen. Insgesamt hat er wettbewerbsübergreifend 33 Tore in 34 Spielen erzielt - eins mehr als Barcelonas Lionel Messi.

Real Madrid: Auswärtssieg in Eibar
AP

Real Madrid: Auswärtssieg in Eibar

Dabei musste Real sogar rund fünf Minuten in Unterzahl auskommen. Die Königlichen hatten bereits dreimal gewechselt, als Kapitän Sergio Ramos in der 73. Minute überraschend das Spielfeld verließ. Er sprach mit Schiedsrichter José Luis Munuera Montero und verschwand für mehrere Minuten im Umkleidebereich, erst in der 78. Minute kehrte er zurück aufs Feld - gerade rechtzeitig zu Cristiano Ronaldos Siegtreffer zum 2:1.

Coach Zinédine Zidane konnte sich ein Lachen nicht verkneifen, als er bei der Pressekonferenz gebeten wurde, die Situation aufzuklären. Ramos habe auf die Toilette gemusst, es sei sehr dringend gewesen.

chh/dpa/Reuters/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.