Serie A: Inter verliert nach 3:1-Führung

Inter Mailand führte im Heimspiel gegen Bergamo nach einer Stunde vermeintlich sicher - dann schlug beim Gegner Ricardo Alvarez gleich dreimal zu. Unterdessen festigte der SSC Neapel den zweiten Tabellenplatz.

Inter-Verteidiger Ranocchia: Bitter Pleite gegen Bergamo Zur Großansicht
AFP

Inter-Verteidiger Ranocchia: Bitter Pleite gegen Bergamo

Hamburg - Inter Mailand hat in der Serie A eine bittere Heimniederlage kassiert. Beim 3:4 (1:0) gegen Atalanta Bergamo reichte eine 3:1-Führung unter anderem nach zwei Toren von Ricardo Alvarez (57. Minute/61.) nicht zum Sieg. Dies lag vor allem am Argentinier German Denis, der die Partie mit einem Hattrick (65., Elfmeter/71./77.) binnen zwölf Minuten drehte. In der Schlussminute sah zudem Bergamos Christian Raimondi die Rote Karte.

Inter ist als Fünfter punktgleich mit Lazio Rom. Das Team mit Nationalstürmer Miroslav Klose trifft am Montag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) im Stadtderby auf AS Rom und kann Inter dann überholen.

Der SSC Neapel darf hingegen weiter auf den direkten Einzug in die Champions League hoffen. Der Tabellen-Zweite gewann 2:0 (2:0) gegen den CFC Genua und baute seinen Vorsprung auf Verfolger AC Mailand auf vier Punkte aus. Milan war zuvor nur zu einem 2:2 beim AC Florenz gekommen. Für Neapel trafen Goran Pandev (18.) und Blerim Dzemaili (29.) schon vor der Halbzeitpause. Souveräner Spitzenreiter ist weiterhin Bayern-Gegner und Titelverteidiger Juventus Turin.

leh/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback