Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Serie A: Klose trifft bei Comeback für Lazio

Torschütze Klose, Gratulant Keita: Sieg mit Lazio Zur Großansicht
AFP

Torschütze Klose, Gratulant Keita: Sieg mit Lazio

Nationalspieler Miroslav Klose hat sich mit einem Torerfolg zurückgemeldet. Nach seiner Pause wegen Rückenbeschwerden traf der Stürmer, Lazio Rom gewann knapp. Ein ehemaliger Bayern-Mitspieler Kloses erzielte gar ein Doppelpack.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der deutsche Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat am 31. Spieltag der italienischen Serie A eine erfolgreiche Rückkehr gefeiert. Nach seiner Pause wegen Rückenbeschwerden erzielte der Stürmer beim glücklichen 3:2 (1:1)-Sieg seines Clubs Lazio Rom gegen den FC Parma einen wichtigen Treffer.

Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Europa-League-Teilnahme gewannen die Römer nach Treffern von Senad Lulic (16. Minute), Klose (67.) und Antonio Candreva (90.+2). Für Parma trafen Jonathan Biabiany (26.) und Lazios Verteidiger Michael Ciani mit einem Eigentor (81.). Lazio liegt nach dem Sieg in der Tabelle mit 45 Punkten nur noch zwei Zähler hinter dem Sechsten Parma.

Der AC Florenz kam indes ohne den verletzten Stürmer Mario Gomez nur zu einem 0:0 bei Sampdoria Genua und bleibt mit 52 Punkten Vierter. Bei Sampdoria stand der deutsche Innenverteidiger Shkodran Mustafi in der Starelf und spielte durch.

Eine der größten Überraschungen in der Serie A bleibt Hellas Verona. Der Aufsteiger besiegte den FC Genua 3:0 (1:0) und kann sich als Tabellenneunter weiterhin Hoffnungen auf die Europa League machen. Marco Donadel (35.) und der ehemalige Bayern-Stürmer Luca Toni mit einem späten Doppelpack (88./90.+4) erzielten die Tore.

An der Tabellenspitze liegt Titelverteidiger Juventus Turin, der im Spitzenspiel beim 0:2 (0:1) in Neapel seine zweite Saisonniederlage kassierte. Jose Callejón (37.) und Dries Mertens (81.) erzielten die Tore für den SSC, der in der Tabelle aber immer noch 17 Punkte hinter dem Spitzenreiter (81 Zähler) zurückliegt.

Zweiter bleibt der AS Rom (70). Der Hauptstadtclub festigte mit einem 2:0 (1:0)-Sieg bei Abstiegskandidat Sassuolo Calcio seine Position. Stürmer Mattia Destro erzielte die Führung (16.), die Entscheidung besorgte der Ex-Schalker Michel Bastos (90.+5).

tpr/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. rückenbeschwerden?
eurabia 30.03.2014
Was turnt denn Kloses Mitspieler denn auf seinem Rücken rum. (s. Foto) ;-)
2. Kevin Kuranyi
frank_w._abagnale 30.03.2014
Dennoch ist ein Miroslav Klose nicht mehr tauglich für den WM-Kader. Er ist zu alt, nicht eingespielt und zu verletzungsanfällig. Die Punkte 2 und 3 gelten auch für Mario Gomez. Auch der sollte nicht mitgenommen werden, wenn man objektive Kriterien anlegt. Nimmt man die beiden mit, kann man einen Kevin Kuranyi ja auch gleich einladen. Aber Moment der hat sich unfreundlich über einige Mitglieder aus Jogis .......-Combo geäußert.
3. Chancen auf EL ?
knielang 30.03.2014
reicht denn in italien platz 6 für die EL ? ich dachte der dritte EL-platz wird über den pokal vergeben. dann sind es 3 punkte rückstand auf platz 5 und inter und parma haben 1 spiel weniger. hellas hat wohl keine chancen mehr auf die EL.
4. .
hfftl 31.03.2014
Zitat von knielangreicht denn in italien platz 6 für die EL ? ich dachte der dritte EL-platz wird über den pokal vergeben. dann sind es 3 punkte rückstand auf platz 5 und inter und parma haben 1 spiel weniger. hellas hat wohl keine chancen mehr auf die EL.
Im Pokalfinale stehen Neapel und Florenz. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Platz 6 auseichen wird.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: