Serie A Palermo trennt sich vom Trainer - nach drei Spielen

Wer als Trainer in Palermo anheuert, muss stets mit seinem Rauswurf rechnen. Nun erwischte es Giuseppe Iachini - nach nur drei Partien. Für den Klub ist es der 31. Trainerwechsel in 13 Jahren.

Giuseppe Iachini
DPA

Giuseppe Iachini


Der italienische Fußball-Erstligist US Palermo hat sich nach nur drei Wochen wieder von Trainer Giuseppe Iachini getrennt. Nachfolger wird Walter Novellino. Das berichten mehrere italienische Medien übereinstimmend. Der 63-jährige Novellino hatte mit Palermos Präsident Maurizio Zamparini bereits zwischen 1997 und 1999 beim AC Venedig zusammengearbeitet.

Iachini hatte erst am 15. Februar die Nachfolge des Argentiniers Guillermo Barros Schelotto angetreten, der keine gültige Trainerlizenz besaß. Bis vor Kurzem war Iachini schon einmal Trainer in Palermo gewesen - erst im November wurde er entlassen, nachdem er die Mannschaft zuvor aus der zweiten Liga in die Serie A geführt hatte. Sein erneuter Ausflug auf die Bank des Klubs dauerte drei Partien an. Seine Bilanz: Ein 0:5 beim AS Rom, ein 0:0 gegen Bologna sowie eine 1:3-Niederlage bei Inter Mailand.

Präsident Zamparini tauscht damit bereits zum 31. Mal seit seinem Amtsantritt vor etwas mehr als 13 Jahren den Trainer aus. Derzeit steckt Palermo als 17. mit 27 Punkten im Abstiegskampf.

mon/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.