Sieg in Kaiserslautern: Mainz hält Anschluss an die Spitze

Torflaute beendet, nach Punkten zum FC Bayern aufgeschlossen: Der FSV Mainz 05 feierte einen Sieg beim 1. FC Kaiserslautern. Lewis Holtby schoss den Treffer des Tages. Der FCK rutscht weiter Richtung Abstiegszone.

Jubelnder Mainzer Holtby: Sieg-Torschütze beim Spiel in Kaiserslautern Zur Großansicht
Getty Images

Jubelnder Mainzer Holtby: Sieg-Torschütze beim Spiel in Kaiserslautern

Hamburg - Der FSV Mainz 05 hat im Samstagabendspiel einen Erfolg im Rheinland-Pfalz-Derby gefeiert. Beim 1. FC Kaiserslautern traf Lewis Holtby (23. Minute) zum Sieg. Das 1:0 (1:0) reichte den 05ern vor knapp 47.000 Zuschauern nach zwei 0:1-Niederlagen, um in der Tabelle wieder auf den vierten Platz zu klettern. Der FCK muss sich nach bisher nur einem Punkt in der Rückrunde und nur drei Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz wieder nach unten orientieren.

"Der Bann ist gebrochen. Es war für uns perfekt, zu Null gespielt und diesen Derbysieg mit nach Hause genommen zu haben", sagte Holtby, der als erster Mainzer nach der Winterpause getroffen hatte. "Unter dem Strich bin ich sehr zufrieden. Wir haben immer wieder Nadelstiche gesetzt", analysierte 05-Coach Thomas Tuchel den siebten Auswärtssieg seiner Mannschaft.

Mainz musste bereits früh auswechseln, als sich Adam Szalai bei einem Zusammenprall mit FCK-Schlussmann Tobias Sippel verletzte und vom Feld getragen werden musste. "Es besteht der Verdacht auf einen Außenbandriss im rechten Knie", sagte 05-Mannschaftsarzt Klaus Gerlach nach einer ersten Untersuchung. Die genaue Diagnose soll am Sonntag erfolgen. Für Szalai kam Marcel Risse. Nach gut 15 Minuten hatten die Mainzer die Partie im Griff und wurden mit der Führung belohnt. Andreas Ivanschitz legte von der Torauslinie für Holtby vor.

Fotostrecke

11  Bilder
Bundesliga: Mertesacker trifft doppelt, BVB gewinnt locker
Die Lauterer mühten sich drei Tage nach dem Pokal-Aus in Duisburg nach Kräften. Thanos Petsos, Leihgabe von Bayer Leverkusen, hatte die beste Chance zum Ausgleich. Doch seinen 20-Meter-Schuss lenkte 05-Torhüter Heinz Müller neben das Tor (33.). Mainz spielte zwar besser, aber auch bei den Gästen fehlte der letzte Pass.

André Schürrle hätte gleich nach Wiederanpfiff für die Vorentscheidung sorgen können. Der 20-Jährige tauchte frei vor Sippel auf, vergab jedoch (46.). Kaiserslautern stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Doch echte Gefahr für das Tor von Müller kam nicht auf, die Mainzer Abwehr um Kapitän Nikolce Noveski stand sicher. Auch mit der Hereinnahme frischer Offensivkräfte konnte der FCK die Wende nicht erzwingen. Petsos (68.) und Jan Moravek (72.) versuchten es aus der Distanz, verfehlten das Ziel aber knapp. Vier Minuten vor dem Ende verpasste Srdjan Lakic dann auch die letzte Möglichkeit zum 1:1.

"In der ersten Halbzeit haben wir nicht so viel verkehrt gemacht, bis auf die schlechte Verteidigung beim 0:1. In der zweiten Halbzeit haben wir durch schlechtes Passspiel den Mainzern die Chance zum 0:2 gegeben", sagte FCK-Trainer Marco Kurz. " Die Mannschaft hat dann aber versucht, den Weg nach vorne zu finden. Das Quentchen Glück hatten wir aber nicht", so Kurz weiter.

1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05 0:1 (0:1)
0:1 Holtby (23.)
Kaiserslautern: Sippel - Dick, Rodnei, Amedick, Jessen - Petsos (69. Moravek) - Kirch, Tiffert - de Wit (78. Amri) - Hoffer (69. Nemec), Lakic
Mainz: Heinz Müller - Zabavnik, Bungert, Noveski, Christian Fuchs - Fathi - Marco Caligiuri, Ivanschitz (89. Kirchhoff) - Holtby (73. Sliskovic) - Szalai (12. Risse), Schürrle
Schiedsrichter: Stark
Zuschauer: 46.649
Gelbe Karten: Dick (4)

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Bundesliga - was bringt die Saison 2010/2011?
insgesamt 7573 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Kanzla87 05.07.2010
Ich hoffe der BVB wird eine ähnlich couragierte Saison wie letztes Jahr spielen. Spannend werden die Fragen, wie der hochgelobte Neuzugang Robert Lewandowski mit Lucas Barrios harmoniert und wie die junge Mannschaft die dreifachbelastung kompensieren kann. Auf eine spannende Saison! PS: Freue mich schon auf das Duell am 1. Spieltag gegen Bayer Ballackkusen...
2. Hallo?
Klartext007 05.07.2010
Zitat von sysopInteressante Newcomer, versierte Veteranen und hochmotivierte Fans brennen auf den Start: Was bringt die kommende Saison 2010/2011 der Fußball-Bundesliga? Was kann Ihr Lieblingsverein erreichen?
Wir sind noch mitten in der WM! Es lebe die Schnelllebigkeit!
3. Hallo, hallo....
de.nada 05.07.2010
Zitat von Klartext007Wir sind noch mitten in der WM! Es lebe die Schnelllebigkeit!
das ist schon lange so... Die WM wird nicht wegen der Bundesliga unterbrochen, keine Sorge. Sie interessieren sich noch nicht so lange für Fußball ?
4. ++
saul7 05.07.2010
Zitat von sysopInteressante Newcomer, versierte Veteranen und hochmotivierte Fans brennen auf den Start: Was bringt die kommende Saison 2010/2011 der Fußball-Bundesliga? Was kann Ihr Lieblingsverein erreichen?
Ich hoffe nicht, dass die Bayern wieder die Liga dominieren und würde mich freuen, wenn es spannender zuginge!
5. Wie letzte Saison
Balla8872 05.07.2010
Zitat von saul7Ich hoffe nicht, dass die Bayern wieder die Liga dominieren und würde mich freuen, wenn es spannender zuginge!
Also so wie letzte Saison^^
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußballbundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • -19-
Themenseiten Fußball
Tabellen