Skandalspiel: Türkischer Trainer schwer belastet

Tritte, Prügel und jetzt sogar eine aufgebrochene Schiedsrichterkabine: Ein Zeuge will gesehen haben, dass ein türkischer Spieler zusammen mit Nationaltrainer Fatih Terim die Tür des Unparteiischen eingetreten haben soll. Der Referee soll vor Angst geweint haben.

Warschau - Terim soll gemeinsam mit Torhüter Volkan die Kabinentür der Referees demoliert haben. Das berichtet Michal Listkiewicz, einer der zwei Fifa-Beobachter beim Skandalspiel Türkei-Schweiz (4:2), der erstmals in der Öffentlichkeit Details über die Vorkommnisse am Rande der Partie bekannt gegeben hat.

Trainer Terim: "Tür eingetreten"
REUTERS

Trainer Terim: "Tür eingetreten"

"Als ich mich in die Referee-Kabine begab, war die Tür aufgebrochen und die Schiedsrichter waren nicht anwesend. Von den Schiedsrichtern und einem Fifa-Beauftragten habe ich bei meinen späteren Recherchen erfahren, dass die Türe durch Terim und Schlussmann Volkan eingetreten wurde", sagte der Präsident des polnischen Fußball-Verbandes in der heimischen Presse.

Der Fifa-Offizielle sprach dabei von einem "großen Skandal" und "unvorstellbaren Szenen" nach Spielschluss. "Vor allem was Emre Belözoglu, Mehmet Özdilek, Alpay und Terim auf dem Spielfeld geboten haben, war kein sportliches Verhalten", sagte Listkiewicz und prognostizierte für die Beteiligten Sperren zwischen einem und zwei Jahren. "Die endgültige Entscheidung über mögliche Sanktionen wird erst im nächsten Jahr getroffen", sagte ein Fifa-Sprecher.

Die Schweizer Zeitung "Blick" berichtete, dass der belgische Unparteiische Frank de Bleeckere die Kabine zuerst nicht verlassen konnte und vor Angst geweint haben soll. Bei dem Playoff-Spiel hatten die Türken die WM-Qualifikation verpasst. Daraufhin war es zu Prügelszenen auf dem Spielfeld und im Kabinengang gekommen.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-WM 2006
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite