+++ Fußball-Transferticker +++ Tauschen Boateng und Draxler die Plätze?

Die Verletzung von Bayernstar Kingsley Coman könnte die Transferaktivitäten beim FC Bayern noch einmal beschleunigen. So gibt es Spekulationen über ein spektakuläres Tauschgeschäft mit Paris Saint-Germain.

Jérome Boateng und Julian Draxler, hier vereint
Getty Images

Jérome Boateng und Julian Draxler, hier vereint


Sorgt Coman für einen Nationalspieler-Tausch?

Nach dem verletzungsbedingten längeren Ausfall von Außenstürmer Kingsley Coman beim FC Bayern soll es bei Paris Saint-Germain Gedankenspiele für ein Tauschgeschäft mit dem deutschen Fußball-Meister geben. Der "Kicker" berichtete am Montag, PSG habe den Münchnern laut "gut informierten Kreisen in Frankreich" im Gegenzug für den weiterhin vom französischen Meister umworbenen Innenverteidiger Jérôme Boateng dessen Nationalmannschafts-Kollegen Julian Draxler angeboten.

PSG mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel soll nach wie vor sehr interessiert sein an einer Verpflichtung von Boateng. Die "Bild"-Zeitung berichtet von einem angeblichen "Geheimtreffen" von Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit PSG-Kollege Antero Henrique. Knackpunkt soll die Ablösesumme sein. Die Bayern sollen für Boateng um die 50 Millionen Euro verlangen. Boatengs Vertrag in München läuft noch bis 2021.

Der 24-jährige Draxler wiederum gilt in Paris als Wechselkandidat. Der FC Sevilla soll aus finanziellen Gründen gerade Abstand von einer Verpflichtung oder Ausleihe des deutschen WM-Teilnehmers genommen haben.

Der nächste Abgang aus Frankfurt

Der mexikanische WM-Teilnehmer Marco Fabian steht laut übereinstimmenden Medienberichten unmittelbar vor einem Wechsel von Eintracht Frankfurt zum türkischen Fußball-Erstligisten Fenerbahce Istanbul. Der 29-Jährige war am Sonntag bereits in der Türkei empfangen worden und muss nur noch den Medizincheck absolvieren.

Die Ablösesumme für den Mexikaner, der in Frankfurt von Trainer Adi Hütter in die Trainingsgruppe zwei abgeschoben worden war, soll laut Frankfurter Rundschau bei rund 1,5 Millionen Euro liegen. Der Lateinamerikaner soll einen Zweijahresvertrag erhalten.

aha/dpa/sid



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Greg84 27.08.2018
1.
Draxlers Berater sagte gestern Abend noch deutlich, dass Draxler nicht wechseln wird. Ich persönlich hoffe das auch. Spielt di Maria nicht auch noch in Paris? Könnte dann das nächste Gerücht werden ;-)
Pela1961 27.08.2018
2. Bitte nicht...
Bitte kein Julian Draxler in München. Der Knabe würde doch nach ein paar Monaten anfangen zu weinen, weil er keinen Stammplatz hat. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass durch die Hoffenheimer Treterei eine Verpflichtung eines neuen Spielers nötig ist. Die Hinrunde kann man für Coman mit Pech wohl ziemlich abhaken.
DerDifferenzierteBlick 27.08.2018
3. Absurd
Eine Mannschaft wie Bayern mit Ambitionen in 3 verschiedenen Wettbewerben sollte auf jeder Position gut doppelt besetzt sein. Aktuell hat Bayern für die beiden Flügelpositionen 4 Spieler (zur Not mit Müller sogar 5). Für die beiden IV-Positionen haben sie aber nur 3 Innenverteidiger. Wenn sie Boateng abgeben hätten sie für 2 IV-Positionen nur noch 2 Spieler - auf dem Flügel dagegen mit Draxler 5-6! Und das ganze ist sogar noch schlimmer: Ohne Rudy und Vidal hat Bayern für die 3 zentralen defensiven Positionen nur noch 3 Spieler! Ich erinnere, dass vor ein paar Jahren mal alle 4 IVs bei Bayern gleichzeitig verletzt waren - wenn man für 3 so zentrale Positionen nur 3 Spieler hat, dann kann Bayern gleich einpacken. Außerdem: Boateng ist weiterhin einer der besten IVs der Welt (insbesondere Spieleröffnung, Schnelligkeit), er war nur im letzten Jahr öfter mal verletzt (allgemein ist er aber bei weitem nicht so verletzungsanfällig wie andere) und kann mit Sicherheit noch viele Jahre auf Topniveau spielen. Draxler dagegen ist sowohl bei PSG als auch in "der Mannschaft" (sorry) nur Ersatz und hat auch als Ersatz bei PSG nicht überzeugt. Wenn Bayern so einen Tausch tatsächlich machen würde (und somit seine aktuell merkwürdige Transferpolitik fortsetzen würde), dann könnte es doch noch einmal spannend werden mit der Meisterschaft (man stelle sich vor, Süle, Hummels, Martinez und Alaba fallen gleichzeitig aus)...
zeisig 27.08.2018
4. Gute Idee.
Aus Sicht des FC Bayern sicherlich eine gute Idee. Je früher man sich von Boateng trennt, um so besser. Seit dieser WM ist dieser Mann bei mir unten durch. Ja, gut, die ganze Mannschaft hat schlecht gespielt, aber die Überheblichkeit und pomadige Spielweise von Jerome Boateng - das war schon mannschaftsschädigend.
eisbaerp 27.08.2018
5. Immer diese Gerüchte um Tauschgeschäfte...
Wie oft ist gerüchteweise von Tauschgeschäften zwischen zwei Vereinen die Rede. Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals eines umgesetzt wurde.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.