Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Betrug im Fußball: Nationalspieler Jamaikas unter Dopingverdacht

Doping im Fußball: Verdächtige Urinprobe bei jamaikanischem Nationalspieler Zur Großansicht
Getty Images

Doping im Fußball: Verdächtige Urinprobe bei jamaikanischem Nationalspieler

In Jamaika steht neben den Leichtathleten offenbar nun auch ein Fußballspieler unter Dopingverdacht. Nach Fifa-Angaben soll die Urinprobe eines Nationalspielers ein verdächtiges Ergebnis ergeben haben. Namen und Details nannte der Verband keine, startete dafür aber weitere Untersuchungen.

Hamburg - Der Sport in Jamaika hat anscheinend ein Dopingproblem: Nach dem Skandal in der Leichtathletik ist nun offenbar auch ein Spieler der jamaikanischen Fußball-Nationalmannschaft positiv auf Doping getestet worden.

Wie der Fußball-Verband Jamaikas (JFF) auf seiner Internetseite mitteilte, habe nach Angaben des Weltverbands Fifa die Urinprobe eines Teammitglieds beim WM-Qualifikationsspiel gegen Honduras am 11. Juni ein verdächtiges Ergebnis ergeben. Die Identität des vom Deutschen Winfried Schäfer trainierten Spielers oder Details zum Test wurden nicht genannt. Man warte demnach nun auf weitere Informationen der Fifa und habe eine eigene Untersuchung gestartet.

Zuletzt waren fünf jamaikanische Leichtathleten, darunter der frühere 100-Meter-Weltrekordler Asafa Powell, bei den nationalen Meisterschaften positiv getestet worden.

asi/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
kv29 25.07.2013
Im Fußball wird nicht gedopt, da bringt es nichts, nein nein.
2. bringt wirklich nichts....
samba2000 25.07.2013
.... denn jamaika hat im fussball auch nichts gewonnen!
3.
gegenpressing 25.07.2013
Zitat von sysopGetty ImagesIn Jamaika steht neben den Leichtathleten offenbar nun auch ein Fußballspieler unter Dopingverdacht. Nach Fifa-Angaben soll die Urinprobe eines Nationalspielers ein verdächtiges Ergebnis ergeben haben. Namen und Details nannte der Verband keine, startete dafür aber weitere Untersuchungen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/spieler-der-nationalmannschaft-jamaika-positiv-auf-doping-getestet-a-913091.html
Huch, wie kann das sein, dass hier ei Artikel über Doping im Zusammenhang mit Fussball steht? Geht doch gar nicht, denn die Medien würden sowas machen! Hab ich jedenfalls gehört.
4.
Timo94 25.07.2013
Schon erbärmlich, dass die Tester in Jamaika besser sind, als beim DFB, der UEFA oder FIFA.
5. Doping im Fußball?
duerrmi 25.07.2013
da mir das Backroundwissen fehlt und sich scheinbar einige "Fußballfeinde" bestens auskennen, meine Frage(n). Welche Dopingskandale gab es in der Vergangenheit beim Profifußball? Welche Konsequenzen wurden daraus gezogen? Gibt es Quellen darüber, wieviele Dopingtests in der Bundesliga durchgeführt werden?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Doping im 100-Meter-Lauf: Nur Bolt ist nicht belastet
Die deutschen Gruppengegner in der WM-Qualifikation
Schweden
Die größten WM-Erfolge liegen für Schweden schon Jahrzehnte zurück. 1958 wurde das Team Zweiter, 1950 und 1994 jeweils Dritter - seitdem aber bleibt der Weltranglisten-19. hinter seinen hohen Erwartungen auf internationaler Ebene zurück. Zuletzt jedoch zeigten die Schweden wieder Klasse - als sie in Berlin ein 0:4 gegen Deutschland zu einem 4:4 aufholten.

Bilanz gegen Deutschland: 12 Siege, 9 Unentschieden, 14 Niederlagen; 57:65 Tore.
Irland
Zu hause eine Macht, auswärts eher harmlos. Auch unter dem italienischen Star-Trainer Giovanni Trapattoni konnten die Iren ihr Image als liebenswerte Verlierer nicht loswerden. Seit Juli 2008 ist "Trap" im Amt. Bei der WM 2002 trotzte Irland in der Vorrunde den Deutschen ein 1:1 ab. Auch in der Qualifikation für die EM 2008 hatte es die DFB-Elf mit Irland zu tun, siegte zu Hause 1:0 - in Dublin gab es nur ein 0:0, in der Qualifikation im Oktober 2012 siegte die Löw-Elf in Dublin 6:1. Irland war bisher dreimal bei Weltmeisterschaften (1990, 1994, 2002), bei der WM 1990 scheiterte das Team erst im Viertelfinale. Die meisten Spieler spielen in der englischen Premier League.

Bilanz gegen Deutschland: 5 Siege, 4 Unentschieden, 8 Niederlagen; 27:26 Tore
Österreich
Die Alpenrepublik war zuletzt der Lieblingsgegner des DFB, seit knapp 25 Jahren hat Deutschland keine Partie mehr gegen Österreich verloren. Darunter waren vier Gastspiele in Wien. Von den insgesamt 36 Duellen sind aber zwei unrühmlich in Erinnerung geblieben: Die "Schmach von Cordoba" 1978 und die "Schande von Gijón" 1982. Österreich spielt um die achte WM-Teilnahme - seit 1998 blieb nur die Zuschauerrolle.

Bilanz gegen Deutschland: 9 Siege, 6 Unentschieden, 22 Niederlagen; 52:78 Tore.
Färöer-Inseln
Fußball ist auf der Inselgruppe im Nordatlantik angesagt wie kaum ein anderer Sport - aber auf schwachem Niveau. Bei nicht einmal 50.000 Einwohnern hat der irische Nationaltrainer Brian Kerr nicht viele personelle Alternativen. So bleiben Achtungserfolge des Weltranglisten-112. Ausnahmeerscheinungen. Die einzigen beiden Spiele gegen die deutsche Nationalmannschaft waren derartige: Im Rahmen der EM-Qualifikation 2004 tat sich das Team des damaligen Teamchefs Rudi Völler sowohl beim 2:0 auswärts als auch beim 2:1 daheim schwer. Eine Überraschung gelang den Färöern im Juni 2010 mit einem 2:0 über Estland.

Bilanz gegen Deutschland: 0 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen; 1:4 Tore.
Kasachstan
Seit 1994 ist Kasachstan Mitglied der Fifa und wartet seither auf die Teilnahme an einem großen Turnier. Das Land liegt zu 90 Prozent in Asien. Deutschland hat eine makellose Bilanz gegen den Fußball-Zwerg - das Löw-Team gewann beide Duelle in der Qualifikation zur EM 2012 (3:0, 4:0). Der Auftritt in der Hauptstadt Astana bedeutet wieder Reisestrapazen samt rund fünfeinhalb Flugstunden für die DFB-Auswahl. Namhafte Spieler hat das Land nicht zu bieten, bis auf wenige Ausnahmen - etwa Heinrich Schmidtgal, der in der 2. Bundesliga für die SpVgg Greuther Fürth aufläuft.

Bilanz gegen Deutschland: 0 Siege, 0 Unentschieden, 4 Niederlagen; 1:13 Tore.


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: