Fußball-Wettskandal: Ex-Osnabrück-Profi Cichon legt Geständnis ab

Exprofi Cichon: Volle Leistungsbereitschaft nicht abgerufen Zur Großansicht
DPA

Exprofi Cichon: Volle Leistungsbereitschaft nicht abgerufen

Weil er hohe Wettschulden hatte, hat Thomas Cichon als Spieler des VfL Osnabrück ein Zweitliga-Spiel verschoben. Das gab der frühere Fußball-Profi im Prozess vor dem Bochumer Landgericht zu. Einen weiteren Bestechungsvorwurf bestreitet er jedoch.

Hamburg - Der ehemalige Bundesliga-Profi Thomas Cichon hat sich von der Fußball-Wettmafia bestechen lassen. Das hat der 37-Jährige vor dem Bochumer Landgericht im Prozess um den Wettskandal 2009 gestanden. Nach eigenen Angaben wurden ihm von dem Besitzer eines Wettbüros 20.000 Euro Spielschulden erlassen.

Im Gegenzug habe Cichon als Spieler des damals bereits feststehenden Zweitliga-Absteigers VfL Osnabrück in der Begegnung gegen den FC Augsburg am 17. April 2009 "nicht mit voller Kraft und Konzentration" gespielt. Augsburg hatte die Partie 3:0 gewonnen.

Cichon ließ seinen Verteidiger eine Erklärung verlesen, in der es hieß: "Ich sollte mich an der Manipulation beteiligen. Ich war dazu bereit. Wir sollten verlieren. Durch die Umstände wollte und konnte ich meine volle Leistungsbereitschaft nicht abrufen."

"Ich kam von meinen Verbindlichkeiten nicht mehr herunter"

Den ersten Kontakt zur Wettmafia habe es bereits im Winter 2008 gegeben. Damals sei ihm erstmals Geld angeboten worden, um ein Spiel zu verschieben. Dazu sei es aber nicht gekommen. Cichon will damals bereits exzessiv gewettet und mehrere tausend Euro Schulden angehäuft haben. "Ich kam von meinen Verbindlichkeiten nicht mehr herunter", hieß es in der verlesenen Erklärung. Gleichzeitig sei es ihm nicht gelungen, einen Schlussstrich unter seine Wettleidenschaft zu setzen.

Als der Besitzer eines Wettbüros schließlich massiv auf Rückzahlung der Schulden gedrängt habe, sei er doch noch schwach geworden. Er habe zwar noch einen Gehaltsvorschuss vom Verein erhalten, gereicht habe die Summe aber nicht. Nur deshalb habe er sich bereiterklärt, das Spiel gegen Augsburg zu verschieben. Nach Angaben von Cichon wurden ihm die 20.000 Euro aber nicht ausgezahlt. Die Summe sei vielmehr als Schuldenerlass eingesetzt worden.

Cichon, der vom DFB noch bis Juli 2015 gesperrt ist, drohen maximal elf Monate Haft auf Bewährung. Das haben ihm die Bochumer Richter bereits zugesagt. Die Staatsanwaltschaft hatte dem 37-Jährigen ursprünglich auch vorgeworfen, vor der Partie des VfL Osnabrück gegen den 1. FC Nürnberg 5000 Euro Bestechungsgeld angenommen zu haben. Diesen Vorwurf wies Cichon jedoch zurück.

Der Prozess soll am 11. Juni fortgeführt werden. Bis dahin sollen die Angaben Cichons noch einmal auf ihre Wahrhaftigkeit überprüft werden, wie das Gericht mitteilte.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
osnase92 28.05.2014
Feststehend? Cichon hat in der Relegation den entscheidenden Elfer verschossen!!
2. Laster
wauz, 28.05.2014
Moral-Regeln mögen noch so old-fashioned erscheinen, sie bewahren einen doch vor Unheil. keine Wetten, kein Druck, keine Schieberei.... So einfach! Eigentlich!
3.
hattrick73 28.05.2014
Untalentiert und unsympathisch. Als Osnabrücker hätte ich noch ganz andere Gedanken. Sowas gehört in den Knast.
4.
osnase92 29.05.2014
@Hattrick73 Ja die habe ich, sollte ich aber evtl. nicht hier äußern, ich war damals live gegen Paderborn dabei!
5. Betrüger
lionelhutz 29.05.2014
Es gibt ein schönes Interview von Herrn Cichon in der Zeitschrift 11Freunde als diese Vorwürfe hier aufkamen. Wie vehement er da die Vorwürfe bestritten und die Medien angegriffen hatte...Und jetzt!? Einfach nur erbärmlich!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein national
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
Themenseiten Fußball
Tabellen