Tuchel über Neymar "Er ist ein Künstler"

Der Disziplinfanatiker Thomas Tuchel und der Exzentriker Neymar: Kann das passen? Vor dem Saisonstart schwärmt der Trainer von seinem Schützling. Auch Gianluigi Buffon bekommt Lob.

Neymar (l.) Thomas Tuchel (r.)
AFP

Neymar (l.) Thomas Tuchel (r.)


Thomas Tuchel gilt als Trainer, der nichts dem Zufall überlässt. Sein größter Star bei Paris St. Germain, Neymar, gilt hingegen als Spieler, der auf dem Platz seine eigene Agenda verfolgt. Ob das funktionieren wird? Vor dem Saisonstart in der französischen Ligue 1 hat Tuchel seinen Star nun in den höchsten Tönen gelobt: "Er ist ein Künstler, ein Kreativer. Es gibt verschiedene Arten von Anführern, aber er ist ein ganz besonderer Schlüsselspieler", sagte der 44-jährige auf der Pressekonferenz vor seinem Ligadebüt über den Brasilianer.

Auch für Torhüter Gianluigi Buffon fand der frühere Trainer von Borussia Dortmund nur positive Worte: "Gianluigi ist eine Legende. Er ist sehr bescheiden, seine Aura wird großen Einfluss auf das Team haben", sagte Tuchel über den 40-Jährigen, der nach 17 Jahren bei Juventus Turin an die Seine wechselte.

CHRISTIAN BRUNA/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Aufgeregt ist Tuchel vor seinem ersten Spiel im Pariser Prinzenpark angeblich nicht. "Ich verspüre große Vorfreude. Über die Atmosphäre von den tollen Fans habe ich schon viel gehört", sagte der Deutsche. Paris startet am Sonntag (21 Uhr) gegen den SM Caen in die Saison. Am vergangenen Wochenende hatte Tuchel mit PSG im Supercup gegen den AS Monaco (4:0) den ersten Titel der Saison geholt.

bam/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spadoni 11.08.2018
1. Neymar
"er ist ein Künstler", sagt Thomas Tuchel. In der Tat, Neymars Schauspielkunst auf dem Feld ist wirklich beeindruckend!
skeptikerjörg 11.08.2018
2. Künstler?
Klar, alle Schauspieler nennt man Künstler. Ein überdurchschnittlich begabter Spieler ja, aber Künstler eher nein.
Papazaca 11.08.2018
3. Beide brauchen sich
Tuchel muß in diesem hochkarätigem Job Erfolg haben, besonders in der CL. Und Neymar's Ruf ist schwer angeschlagen, besonders nach der WM. Wenn Neymar's Image mit Tuchels Hilfe und guten Leistungen wieder besser wird, wird Neymar auch wieder für Sponsoren interessanter. Und Tuchel muß sehr schnell liefern. Der Quasi -Rauswurf seines Vorgängers (ok, dessen Vertag wurde nicht verlängert) sollte ihn warnen. Letztlich sind beide auf einander angewiesen. Und auch Buffon würde zum Abschied seiner Karriere gerne "nochmals einen drauf setzen". Komplimente oder nicht, alle Beteiligten brauchen den Erfolg.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.