Geschwärztes Gesicht auf Anzeigetafel Warum Werners Foto fehlte

Bei der Leipziger Mannschaftsaufstellung vor der Partie bei Schalke 04 wurde das Gesicht von Timo Werner auf der Anzeigetafel geschwärzt. Schalkes Manager Christian Heidel hatte eine Erklärung.

Timo Werner (l.), Schalkes Thilo Kehrer
AFP

Timo Werner (l.), Schalkes Thilo Kehrer


Als vor der Begegnung zwischen Schalke 04 und RB Leipzig in der Schalker Arena die Leipziger Mannschaftsaufstellung auf der Anzeigetafel eingeblendet wurde, war der Kopf von Timo Werner geschwärzt. Wo über dem Trikot normalerweise ein Bild des Spielers erscheint, war nur der schwarze Umriss eines Kopfes zu sehen.

Nach einer Schwalbe im Duell der vergangenen Saison, die zu einem Elfmeter für Leipzig führte, hat der 21-jährige Stürmer bei den Schalke-Fans einen schweren Stand. Es wurden Schmähgesänge angestimmt und Werner bei jeder Ballberührung ausgepfiffen.

Wurde das Gesicht des Stürmers deshalb geschwärzt? Schalke-Manager Christian Heidel sagte der "Bild am Sonntag": "Das hat mich sehr geärgert. Leider hat die DFL zu zwei der RB-Spieler keine Fotos geschickt, einer war Timo Werner. Aber das hätte man dennoch besser lösen können." Werner hat nicht am "Media Day" der Leipziger teilgenommen, wo die Fotos gemacht wurden. RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sagte der Zeitung: "Erster Spieltag für alle, da läuft nicht alles rund."

ehh

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.