Tomas Rosicky: "Niemals zu den Bayern"

Vor rund zwei Jahren verlor Bayern München gegen Borussia Dortmund den Transferpoker um Tomas Rosicky - und vergab damit wohl für immer die Chance auf eine Verpflichtung des tschechischen Nationalspielers. Der 22-Jährige zitiert jetzt einen Song der "Toten Hosen".

Bekennender Borusse: Tomas Rosicky (r.) neben Leonardo Dede
DDP

Bekennender Borusse: Tomas Rosicky (r.) neben Leonardo Dede

Dortmund - "Ich würde niemals zu den Bayern gehen", sagte der Spielmacher von Borussia Dortmund in einem Interview der Zeitschrift "Sport Bild". Rosicky schloss auch einen Transfer zu einem anderen Bundesligisten kategorisch aus. Auch ein Wechsel in die Serie A komme für ihn nicht in Frage. "Ich will nicht nach Italien."

Der amtierende Champions-League-Sieger ist der Traumverein des Tschechen: "Real Madrid ist ein toller Club. Aber die Situation ist nicht da. Mein Vertrag in Dortmund läuft bis 2006."

Rosicky stärkte seinem in die Kritik geratenen Mitspieler Marcio Amoroso indirekt den Rücken. "Ich bin in meinem Leben noch nie so einem Spieler wie Marcio begegnet. Er macht aus nichts Tore", sagte Rosicky. Daraus wolle er jedoch keine Forderung an Dortmunds Trainer ableiten, den Brasilianer häufiger von Beginn an aufzustellen: "Matthias Sammer muss entscheiden, ob Marcio fit ist."

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback