Abschied von Bayern München Kroos-Wechsel zu Real Madrid perfekt

Der Transfer von Fußballweltmeister Toni Kroos von Bayern München zu Real Madrid ist perfekt. Wie die Vereine bestätigten, wechselt der Mittelfeldspieler sofort zum Champions-League-Sieger - im Gespräch ist eine Ablösesumme von bis zu 30 Millionen.

DPA

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Toni Kroos wechselt zur neuen Saison vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München zu Real Madrid. Das gaben die Bayern und Real bekannt. Der 24 Jahre alte Weltmeister verlässt den FC Bayern ein Jahr vor dem Ende seines eigentlich bis 2015 laufenden Kontrakts. Für Kroos endete mit dem Wechsel eine wochenlange Hängepartie, die ihn auch während der Endrunde in Brasilien begleitet hatte.

Laut "Bild"-Zeitung überweisen die Spanier 30 Millionen Euro Ablöse nach München. Zuletzt war in spanischen Medien von 25 Millionen Euro die Rede gewesen. Über Vertragsdetails vereinbarten die Vereine Stillschweigen. Nach Angaben des FC Bayern unterzeichnete Kroos einen Sechsjahresvertrag.

Noch an diesem Donnerstag (17 Uhr) solle er im Estádio Bernabeú in Madrid vorgestellt werden, ehe er den Rest seines dreiwöchigen Urlaubs bis 5. August antritt. Sein erstes Pflichtspiel für Real könnte das Duell um den europäischen Supercup in Cardiff gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla am 12. August sein.

Ob Kroos bei Real an der Seite von Nationalmannschaftskollege Sami Khedira im Mittelfeld spielen wird, ist offen. Khedira steht offenbar vor einem Wechsel zum FC Arsenal - für eine ähnliche Summe, wie sie Madrid für Kroos ausgab.

Kroos ist nach Mario Mandzukic der zweite Hochkaräter, den die Münchner trotz noch gültigen Vertrags in diesem Sommer nach Madrid abgaben. Der kroatische Stürmer war zuletzt für geschätzte 22 Millionen Euro zum spanischen Meister Atlético gewechselt.

205 Pflichtspiele für den FC Bayern

Kroos hatte vor der WM eine Verlängerung seines Vertrags beim FC Bayern zu leicht angehobenen Bezügen abgelehnt. Deshalb entschlossen sich die Münchner zu einem Verkauf, "weil wir den Spieler im nächsten Jahr nicht ablösefrei verlieren wollten", wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge betont hatte. "Diese finanzielle Sorgfaltspflicht haben wir gegenüber dem Klub", sagte Rummenigge. Den "Luxus", Kroos für eine weitere Saison zu behalten und danach ablösefrei abzugeben, wollte sich der Rekordmeister "nicht erlauben".

Statt an der Seite von Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Co. spielt Kroos künftig mit Cristiano Ronaldo und Gareth Bale zusammen. Er ist nach Günter Netzer, Paul Breitner, Uli Stielicke, Bernd Schuster, Bodo Illgner, Christoph Metzelder, Mesut Özil und Sami Khedira der neunte deutsche Nationalspieler bei Real. Nur Breitner (1974) kam wie nun auch Kroos als frisch gekürter Weltmeister.

Kroos spielte von 2006 bis 2008 und nach einer Ausleihe zu Bayer Leverkusen seit 2010 beim Rekordmeister. Die größte Wertschätzung erfuhr er dort offenbar nie, obwohl er 205 Pflichtspiele bestritt, 24 Tore schoss und je dreimal deutscher Meister und DFB-Pokalsieger wurde.

Den Finalsieg in der Champions League 2013 verpasste er verletzt. Beim vierten WM-Sieg der DFB-Elf bestritt Kroos, einer der besten deutschen Spieler bei der Endrunde, sein 51. Länderspiel (sieben Tore).

buc/dpa/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 255 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bigfraggle007 17.07.2014
1.
Verstehe nicht, warum man solch einen Spieler nicht hält. Wahrscheinlich holt Pep als Ersatz jemanden aus Spanien... ^^
nordwestdeutscher 17.07.2014
2.
Verdammt Kroos, hätte dich lieber weiterhin bei meinem Lieblingsverein gesehen.
eisenhower2.0 17.07.2014
3.
Schade,aber die Bayern haben sich bestimmt was dabei gedacht.
i_guess 17.07.2014
4. Heftig!
Das Mario ebenfalls zu Real wechselt, ist an mir komplett vorbei gegangen. Madrid hat letztes Jahr die CL gewonnen und jetzt verkauft Bayern zwei ihrer besten Akteure dorthin. Hmm...ob das so clever war, werden wir nächstes Jahr wissen.
deralex 17.07.2014
5. tz
und wieder einmal siegt cash über liebe. hätte ich von kroos nicht gedacht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.