Torhüter Werder holt Lauterns Wiese

Kaiserslauterns Torwart Tim Wiese wechselt im Sommer ablösefrei nach Bremen. Dort soll er dem aktuellen Werder-Keeper Andreas Reinke Konkurrenz machen.


Tim Wiese: Im Kandidatenkreis der Nationalmannschaft
DPA

Tim Wiese: Im Kandidatenkreis der Nationalmannschaft

Bremen - "Tim Wiese erfüllt unsere Anforderungen an einen Torhüter perfekt", freute sich Werder-Sportdirektor Klaus Allofs über den Coup, "es sollte ein deutscher Schlussmann sein. Er ist noch jung, verfügt aber dennoch schon über genügend Erfahrung. Er gehört auf seiner Position zu den Topleuten in der Bundesliga."

Durch die Verpflichtung des 23-Jährigen kommt es in der kommenden Spielzeit zum Konkurrenzkampf zwischen Wiese und dem 36-jährigen Reinke. Allofs dazu: "Wir sind mit Andi Reinke absolut zufrieden, müssen aber auch an die nächsten Jahre denken. Auch auf der Torhüterposition muss zum Wohle der Mannschaft eine starke Konkurrenz herrschen."

Wiese und Werder einigten sich auf eine Zusammenarbeit bis zum 30.6.2008. Wiese begann seine Karriere bei Bayer Leverkusen, wo er alle Jugendmannschaften durchlief. Ab 1999 spielte er für Fortuna Köln, ehe er 2002 nach Kaiserslautern wechselte. Für den FCK absolvierte er 65 Bundesligapartien, ehe ihn ein Kreuzbandriss im Herbst 2004 außer Gefecht setzte.

Der Torhüter, der zuletzt auch zum Kandidatenkreis der Nationalmannschaft zählte, arbeitet derzeit hart an seinem Comeback. "Die Reha-Maßnahmen zeigen eine sehr positive Wirkung. Er befindet sich auf einem guten Weg", so Allofs.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.