Transfergerücht Dante vor Wechsel zum FC Bayern

Nach dem Abgang von Marco Reus könnte Mönchengladbach bald der nächste Verlust ins Haus stehen: Innenverteidiger Dante steht laut einem Zeitungsbericht vor einem Wechsel zum FC Bayern. Der Rekordmeister profitiert dabei von einer Ausstiegsklausel im Vertrag des Brasilianers.

Gladbach-Verteidiger Dante: Seit Januar 2009 bei der Borussia
dapd

Gladbach-Verteidiger Dante: Seit Januar 2009 bei der Borussia


Hamburg - Der Transfer von Borussia Mönchengladbachs Innenverteidiger Dante zum FC Bayern München ist angeblich perfekt. Das berichtet die Münchner "tz". Demnach sollen sich der Brasilianer und der deutsche Rekordmeister in allen Punkten einig sein. Der 28-jährige Dante soll eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2014 laufenden Vertrag haben und im Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme von 4,6 Millionen Euro wechseln können.

"Die Berichte sind falsch. Es ist keine Entscheidung gefallen", sagte Dantes Sprecher Leonardo Scheinkman auf Nachfrage von SPIEGEL ONLINE. "Dante konzentriert sich voll auf diese wunderbare Saison mit Borussia Mönchengladbach und kann sich vorstellen, seinen Vertrag zu verlängern."

Der Brasilianer war im Januar 2009 für rund 2,5 Millionen Euro vom belgischen Erstligisten Standard Lüttich nach Mönchengladbach gewechselt. Seitdem hat der Verteidiger insgesamt 89 Pflichtspiele (acht Tore) für den Club absolviert und gilt als einer der besten Abwehrspieler der Liga. "Bei Bayern München bestreitet man die großen Partien und spielt jedes Jahr um Titel - das ist auf jeden Fall ein Traum", hatte Dante vor einem Monat gesagt.

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte in der Winterpause angekündigt, dass sich die Münchner in der Abwehr verstärken wollen. "Er hat sich sehr gut entwickelt und herausragende Spiele gemacht. Dante hat gezeigt, dass er auf hohem Niveau spielen kann", sagte Münchens Coach Jupp Heynckes vor einigen Wochen.

Für die kommende Saison haben die Bayern bislang nur zwei Innenverteidiger im Kader, die deutschen Nationalspieler Holger Badstuber und Jérôme Boateng. Die Verträge der derzeit verletzten Daniel van Buyten und Breno laufen aus. Zumindest der Abgang von Breno gilt als wahrscheinlich. Ob der 34-jährige Belgier van Buyten bleibt, ist noch offen.

Für Gladbach wäre ein Wechsel von Dante ein herber Verlust. Der aktuelle Tabellendritte der Bundesliga verliert im Sommer bereits Star-Angreifer Marco Reus (zu Dortmund) und Mittelfeldspieler Roman Neustädter (zu Schalke). Für die Bayern wäre es der zweite Top-Zugang für die kommende Saison. Anfang Februar verpflichteten die Münchner bereits den Schweizer Xherdan Shaqiri vom FC Basel für rund zehn Millionen Euro.

max/trn/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
urban4fun 18.02.2012
1. t
Zitat von sysopdapdLaut einem Zeitungsbericht wechselt Dante im kommenden Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern. Die Münchner profitieren dabei von einer Ausstiegsklausel im Vertrag des Brasilianers. Dantes Sprecher dementierte den Bericht gegenüber SPIEGEL ONLINE. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,816126,00.html
Wieder einer, der es nicht verstehen will.
Xangod 18.02.2012
2. Die Methode ist klar!
Alte Bayern Taktik, die beste Spieler der Konkurenz wegzukaufen. Da geht es nicht darum, einen Spieler zu holen den man braucht. Da geht es nur darum, das zarte Pflänzchen, daß da in Gladbach anfängt zu sprießen, kaputt zu machen und damit die Konkurenz klein zu halten. Das ist nicht schön, aber durchaus legitim - schließlich ist Profisport auch nur ein Buisiness, wie jedes andere auch. Interessant ist, daß die Spieler offenbar überhaupt keine Identifikation für ihre Vereine haben - das wird den Fans nur vorgegaukelt. Für ein paar Groschen mehr werden die Teams gewechselt, wie vollgerotzte Tempotaschentücher.
janeinistrichtig 18.02.2012
3. Andante
Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich erfahren, dass der Deal mit Dante nur zustande kommt, wenn die beeindruckenden Bayern auch ein drittes Mal in dieser Saison eine Klatsche gegen die grossartigen Gladbacher einfahren. Tröstlich.
blue72 18.02.2012
4.
Zitat von sysopdapdLaut einem Zeitungsbericht wechselt Dante im kommenden Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern. Die Münchner profitieren dabei von einer Ausstiegsklausel im Vertrag des Brasilianers. Dantes Sprecher dementierte den Bericht gegenüber SPIEGEL ONLINE. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,816126,00.html
Liebe Verantwortlchen der Borussia..warum jetzt der ausverkauf??? jetzt wo wir ein Team haben das um die meisterschaft spielen können - uns alle zujubeln in Deutschland für den schönesten fussball ...warum reuss weg für 18 Mio zum BVB? Er ist übrigens so wie er überragend spielt und in dem jungen alter ..mindestens 25 Mio wert..schlechter Deal!!! wir hätten das team halten können nächstes jahre das geld in der CL und mit neuen sponsoren verdienen können...aber nein...:(
bobflag 18.02.2012
5.
Zitat von XangodAlte Bayern Taktik, die beste Spieler der Konkurenz wegzukaufen. Da geht es nicht darum, einen Spieler zu holen den man braucht. Da geht es nur darum, das zarte Pflänzchen, daß da in Gladbach anfängt zu sprießen, kaputt zu machen und damit die Konkurenz klein zu halten. Das ist nicht schön, aber durchaus legitim - schließlich ist Profisport auch nur ein Buisiness, wie jedes andere auch. Interessant ist, daß die Spieler offenbar überhaupt keine Identifikation für ihre Vereine haben - das wird den Fans nur vorgegaukelt. Für ein paar Groschen mehr werden die Teams gewechselt, wie vollgerotzte Tempotaschentücher.
Jau, die Bayern haben Reus von Dortmund vorgeschwärmt und den Neustädter quasi gezwungen zum FC Schalke 04 zu wechseln. Diese bösen Bayern......
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.