+++ Transfer-Ticker +++: PSG holt brasilianisches Talent Marquinhos

Bald beginnt die neue Saison - Zeit für Wechsel und Gerüchte. Robinho hat beim AC Mailand verlängert. Manchester City holt einen weiteren Stürmer. Und Paris St. Germain hat sich ein brasilianisches Talent gesichert. SPIEGEL ONLINE berichtet im Transfer-Ticker.

Brasilianer Marquinhos: Wechsel nach paris Zur Großansicht
AFP

Brasilianer Marquinhos: Wechsel nach paris

Das sind die Transfers und Gerüchte von Sonntag, 21. Juli

+++ PSG verpflichtet brasilianisches Talent +++

[9.26 Uhr] Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain setzt seine millionenschwere Einkaufstour auch nach dem Rekordtransfer von Edinson Cavani fort: Der PSG hat das brasilianische Talent Marquinhos verpflichtet und den 19-Jährigen mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet. Das teilte der Verein mit. 35 Millionen Euro sollen sich die Pariser die Dienste des Innenverteidigers kosten lassen, der vom AS Rom nach Frankreich wechselt. (asi/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Samstag, 20. Juli

+++ Zambrotta wird Spielertrainer in der Schweiz +++

[11.11 Uhr] Gianluca Zambrotta wird Spielertrainer beim Schweizer Zweitligist FC Chiasso. Der Weltmeister von 2006 unterschrieb bei den Tessinern einen Einjahresvertrag mit einer Option auf eine weitere Saison. "Ich werde meine Erfahrung in den Dienst der Mannschaft stellen", sagte Zambrotta, der unter anderem schon für AC Mailand und Juventus Turin spielte. Um sich fit zu halten, hatte der 36-Jährige bereits im vergangenen Jahr beim Schweizer Club trainiert. (asi/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Freitag, 19. Juli

+++ Stoke City will Hannovers Mame Diouf +++

[16.33 Uhr] Torjäger Mame Diouf von Hannover 96 ist als Zugang bei Stoke City im Gespräch. Der Premier-League-Club bietet nach englischen Medienberichten rund 9,3 Millionen Euro für den Stürmer. Der Senegalese befindet sich derzeit mit der 96-Mannschaft im Trainingslager in Österreich und hat in Hannover einen Vertrag bis 2014. Über einen möglichen Verkauf von Diouf wird bei 96 seit Wochen ausgiebig diskutiert. Manager Dirk Dufner hatte Anfang der Woche einen Transfer des Angreifers mit Blick auf die lange Verletztenliste zuerst ausgeschlossen und seine Aussage dann revidiert: "Wie das im Fußball immer so ist, ist definitiv nur so lange definitiv, bis eine Summe kommt, die das Definitive wieder aufhebt", sagte Dufner der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". (ken/dpa)

+++ Marquinhos steht auf der Einkaufsliste von PSG +++

[13.35 Uhr] Der französische Meister Paris St. Germain setzt seine millionenschwere Einkaufstour nach dem Rekordtransfer von Edinson Cavani fort. Cavani war für 64 Millionen Euro vom SSC Neapel zu PSG gewechselt. Nun steht der Verein offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung des brasilianischen Talents Marquinhos. "Er ist jung, talentiert und besitzt viel Potential", sagte PSG-Trainer Laurent Blanc über den 19-Jährigen, der erst vor einem Jahr von Corinthians São Paulo zum italienischen Erstligisten AS Rom gewechselt war. "Es ist ein langer Vorgang, der am Freitagmittag hoffentlich abgeschlossen wird", sagte Blanc weiter. 35 Millionen Euro will Paris St. Germain für den Innenverteidiger springen lassen. (ken/sid)

+++ Jovetic vor Wechsel zu ManCity +++

[10.05 Uhr] Stürmer Stevan Jovetic steht kurz vor einem Wechsel von AC Florenz zu Manchester City. Die Clubs hätten sich auf die Bedingungen für einen Transfer geeinigt, teilte der Verein aus der italienischen Serie A mit. Der 23 Jahre alte Montenegriner Jovetic müsse allerdings noch einen Vertrag beim englischen Vizemeister unterschreiben. Englischen Medienberichten zufolge soll Manchester rund 22 Millionen Pfund (25,5 Millionen Euro) an Ablöse bezahlen. (mib/dpa)

+++ Robinho bleibt beim AC Mailand +++

[9.30 Uhr] Der brasilianische Stürmerstar Robinho hat seinen Vertrag beim italienischen Spitzenclub AC Mailand bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Das gab der Verein bekannt. Robinho (29), langjähriger Nationalspieler, hatte in der vergangenen Serie-A-Saison keine tragende Rolle gespielt, in 23 Spielen erzielte er insgesamt nur zwei Tore und bereitete sechs weitere vor. (mib/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Mittwoch, 17. Juli

+++ Raul Albiol von Real Madrid zum SSC Neapel +++

[17.30 Uhr] Der SSC Neapel hat seine ersten Millionen aus dem Cavani-Transfer nach Paris reinvestiert. Am Mittwoch absolvierte Raul Albiol von Real Madrid seinen obligatorischen Medizincheck bei den Italienern. Der Verteidiger soll den spanischen Rekordmeister für zwölf Millionen Euro verlassen dürfen und bei dem Serie-A-Club einen Vierjahresvertrag erhalten. Neapel hatte zuvor bereits Stürmer José Callejón von Real Madrid verpflichtet. (tpr)

+++ Mainz holt Südkoreaner Park +++

[17.10 Uhr] Der 1. FSV Mainz 05 hat den Südkoreaner Joo-Ho Park verpflichtet. Der 26 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Schweizer Meister FC Basel und erhält einen Vertrag bis Juni 2015 mt der Option auf zwei weitere Jahre. Die Höhe der Ablösesumme wurde nicht bekannt. (tpr)

+++ Florent Malouda für zwei Jahre zu Trabzonspor +++

[15.30 Uhr] Der ehemalige französische Nationalspieler Florent Malouda hat einen neuen Verein gefunden. Der 33-Jährige, der nach sechs Jahren bei Europa-League-Sieger FC Chelsea keinen neuen Vertrag erhalten hatte, wechselt ablösefrei zum türkischen Club Trabzonspor. Beim letztjährigen Tabellenneunten der SüperLig unterschrieb der Mittelfeldspieler für zwei Jahre. (tpr)

+++ Álvaro Negredo vor Unterschrift bei ManCity +++

[14.45 Uhr] Der englische Vizemeister Manchester City steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines weiteren Spaniers. Der 27 Jahre alte Stürmer Álvaro Negredo vom FC Sevilla soll einen langfristigen Vertrag bei den Citizens unterschreiben. "Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, werden wir ihn heute Nachmittag verabschieden", sagte Sevillas Präsident José María del Nido. Die Ablösesumme soll laut englischen Medienberichten bei rund 25 Millionen Euro liegen. ManCitys neuer Trainer Manuel Pellegrini hatte schon Negredos Teamkollegen Jesús Navas für 20 Millionen Euro zum Premier-League-Club geholt. Zusammen mit Javi Garcia und David Villa stehen dann vier spanische Profis im Kader von ManCity. (tpr)

+++ PSG holt auch U20-Weltmeister Digne +++

[14.20 Uhr] Der französische Meister Paris St. Germain kauft auch nach dem Rekordtransfer von Edinson Cavani weiter ein. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP verpflichtet PSG den Linksverteidiger Lucas Digne, der am Wochenende mit der französischen U20-Nationalmannschaft Weltmeister geworden ist. Am Mittwoch absolvierte Digne, der von OSC Lille kommt und einen Fünfjahresvertrag erhalten soll, die medizinische Untersuchung in Paris. (tpr/sid)

+++ Wechseltheater um Wayne Rooney +++

[12.20 Uhr] Das Wechseltheater um den englischen Nationalstürmer Wayne Rooney geht weiter. Wie die Tageszeitung "The Telegraph" berichtet, hat Meister Manchester United ein offizielles Angebot vom Premier-League-Konkurrenten FC Chelsea umgehend abgelehnt. Die Höhe der Offerte sei nicht bekannt. United wäre aber möglicherweise bereit, den unzufriedenen Torjäger ab einer Summe von rund 30 Millionen Euro abzugeben. Der neue Trainer David Moyes hatte Rooney noch vergangene Woche für unverkäuflich erklärt. Allerdings soll der Stürmer über eine Aussage Moyes', er sei eher als erste Alternative zu Robin van Persie eingeplant, nachhaltig verärgert sein. (tpr)

+++ Strootman wird ein Römer +++

[10.34 Uhr] Der AS Rom hat Kevin Strootman vom PSV Eindhoven für mindestens 17 Millionen Euro verpflichtet. Den Abschied des Vize-Kapitäns der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft verkündete PSV auf seiner Internetseite. Erst nach dem Erhalt einer Bankgarantie aus Rom stimmte der Traditionsklub dem Wechsel zu. Strootman (23) soll in Rom einen Vier- oder Fünfjahresvertrag erhalten. Die Ablösesumme kann sich durch Bonuszahlungen noch auf 20 Millionen Euro erhöhen. (aha/sid)

+++ Milan Baros wechselt zu Antalyspor +++

[09.25 Uhr] Der ehemalige tschechische Nationalstürmer Milan Baros spielt wieder in der Türkei. Der 31-Jährige unterschrieb beim Süper-Lig-Verein Antalyaspor einen Vertrag für die kommende Saison, wie der Verein am Dienstag auf seiner Webseite mitteilte. Baros war im Februar zu seinem Heimatverein FC Banik Ostrau zurückgekehrt, nachdem er seinen Vertrag bei Galatasaray Istanbul aufgelöst hatte. (ken/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Dienstag, 16. Juli

+++ Cottbus verlängert mit Kapitän Möhrle +++

[16.25 Uhr] Zweitligist Energie Cottbus hat den Vertrag mit Kapitän Uwe Möhrle vorzeitig bis Juni 2015 verlängert. "Uns ist wichtig, während der Saison bei Spielern und Öffentlichkeit keine Unruhe aufkommen zu lassen. Wir wissen woran wir sind, Uwe Möhrle weiß es nun auch und kann sich voll auf seine Leistung und die Führung der Mannschaft mit entsprechender Akzeptanz konzentrieren", sagte Trainer Rudi Bommer. Der 33 Jahre alte Abwehrspieler war im Januar 2012 nach Cottbus gewechselt und hatte in der abgelaufenen Saison alle 34 Ligaspiele bestritten. (ken/sid)

+++ Gogia wechselt vom VfL Wolfsburg in Liga drei +++

[15.15 Uhr] Drei Tage vor Saisonstart wechselt Mittelfeldspieler Akaki Gogia zum Drittligisten Hallescher FC und erhält dort einen Vertrag bis 30. Juni 2015. Bisher stand der 21-jährige Offensivspieler beim Bundesligisten VfL Wolfsburg unter Vertrag, in der abgelaufenen Saison war er an den Zweitligisten FC St. Pauli ausgeliehen und bestritt dort 23 Spiele (1 Tor). Zuvor spielte er für den FC Augsburg zwölfmal in der Bundesliga. Am Freitag empfängt der HFC zum ersten Saisonspiel Aufsteiger RB Leipzig. Bereits da soll Gogia im Kader stehen. (ken/sid)

+++ Barça verlängert mit Busquets +++

[14.45 Uhr] Der FC Barcelona hat den Vertrag von Nationalspieler Sergio Busquets um drei Jahre bis 2018 verlängert. Der 25-jährige Welt- und Europameister erhalte zudem die Option für eine Verlängerung um ein weiteres Jahr, teilte Barça-Manager Andoni Zubizarreta mit. Die vertraglich festgelegte Ablösesumme bleibe wie bisher bei 150 Millionen Euro. Der defensive Mittelfeldspieler gilt als eine der Schlüsselfiguren im Team des spanischen Meisters und der Nationalelf. (ken/dpa)

+++ Maicon von ManCity zum AS Rom +++

[12.00 Uhr] Der frühere brasilianische Nationalspieler Maicon geht offenbar nach nur einem Jahr in England zurück nach Italien. Der Rechtsverteidiger wechselt laut italienischen Medienberichten von Manchester City zum AS Rom. Der 32-Jährige, der 2010 mit Inter Mailand die Champions League gewonnen hatte, soll bereits den Medizincheck in Rom absolviert haben. Maicon war 2012 von Inter nach Manchester gewechselt, hatte aber aufgrund einiger Verletzungen nur sieben Einsätze in der Liga. (ken/sid)

+++ Medien: Dortmund verpflichtet Südkoreaner +++

[8.10 Uhr] Borussia Dortmund hat den Südkoreaner Ryu Seungwoo für die kommende Bundesliga-Saison unter Vertrag genommen. Nach Informationen des "kicker" und den "Ruhr Nachrichten" einigte sich der BVB mit dem 19 Jahre alten Offensivspieler auf einen Transfer. Der Spieler selbst dementierte dies: "Nichts ist entschieden. Ich habe mir auch noch keine Gedanken gemacht. Mein Berater kümmert sich aber um alles", sagte Seungwoo, der bei der U20-WM in der Türkei mit zwei Toren auf sich aufmerksam machte, kommt vom südkoreanischen College-Club Chung-Ang University. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt angedeutet, noch "einen weiteren Perspektivspieler für die Offensive" verpflichten zu wollen. (chp/sid)

+++ Valdez wechselt in die Wüste +++

[8.05 Uhr] Der frühere Bundesliga-Profi Nelson Valdez wechselt vom spanischen Erstligisten FC Valencia zu Al-Jazira aus Abu Dhabi. Nach Informationen spanischer Medien verlässt der Stürmer am Dienstag das Trainingslager in Speyer und reist in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der 29 Jahre alte Paraguayer hatte zwischen 2006 und 2010 für Werder Bremen und Borussia Dortmund in 193 Bundesligspielen 37 Tore erzielt. Als Ablösesumme sind drei Millionen Euro im Gespräch. (chp/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Montag, 15. Juli

+++ Gerrard verlängert bei Liverpool +++

[17.35 Uhr] Kapitän Steven Gerrard hat seinen Vertrag beim FC Liverpool bis Juni 2015 verlängert. "Jeder weiß, was mir das bedeutet. Das ist ein großer Tag für mich und ich bin wirklich glücklich", sagte der 33-Jährige auf der Website der "Reds". Der Mittelfeldspieler hatte im November 1998 seine Profikarriere bei Liverpool begonnen und seither in 630 Einsätzen 159 Tore für den Verein erzielt. Gerrards Vertrag lief noch bis 2014. (ken/sid)

+++ ManUnited will Barcelonas Fàbregas +++

[17.30 Uhr] Nach dem Abgang von Thiago Alcántara zum FC Bayern droht dem spanischen Meister FC Barcelona der Verlust eines weiteren Mittelfeldspielers. Übereinstimmenden britischen Medienberichten zufolge hat Manchester United für Cesc Fàbregas (26) ein Angebot über umgerechnet 28,9 Millionen Euro gemacht. Der spanische Welt- und Europameister war 2011 für 34 Millionen vom FC Arsenal zu Barcelona gewechselt. Fàbregas wäre der angekündigte Topspieler für den neuen Teammanager David Moyes. (ken/sid)

+++ Stahl verlängert bei 1860 München +++

[12.10 Uhr] Zweitligist 1860 München verlängert bis 2016 mit Mittelfeldspieler Dominik Stahl. Das teilten die "Löwen" am Montag mit. "Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem Verein", lobte Sportchef Florian Hinterberger den 24-jährigen, der "trotz seines jungen Alters zu unseren Führungsspielern" gehöre. Stahl war im Alter von 15 Jahren von 1899 Hoffenheim zum Münchner Traditionsclub gewechselt. (ken/dpa)

+++ Özil vor Vertragsverlängerung bei Real +++

[11.45 Uhr] Mesut Özil wird seinen Vertrag beim spanischen Rekordmeister Real Madrid offenbar bis 2019 verlängern. "Mesut ist sehr glücklich bei Real. Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass wir Gespräche führen, seinen Vertrag bis 2019 vorzeitig zu verlängern", sagte Vater und Berater Mustafa Özil dem "Kölner Express". Özil war 2010 von Werder Bremen für 18 Millionen Euro Ablöse zu den Madrilenen gewechselt. Zuletzt hatte es Spekulationen um ein angebliches 35-Millionen-Euro-Angebot für den 24-jährigen von einem englischen Top-Klub gegeben. (ken/sid)

+++ Riether-Transfer nach Schalke geplatzt +++

[11.40 Uhr] Ex-Nationalspieler Sascha Riether wird nun doch nicht zu Schalke 04 wechseln. Die Königsblauen konnten sich mit dem englischen Premier-League-Klub FC Fulham nicht einigen. "Wir sind nicht bereit, das Geld zu bezahlen, das Fulham aufruft", sagte Sportvorstand Horst Heldt. Angeblich forderte Fulham 2,5 Millionen Euro Ablöse für den 30 Jahre alten Rechtsverteidiger. Schalke soll aber nur zu zwei Millionen Euro bereit gewesen sein. Laut Trainer Jens Keller setzen die Gelsenkirchener auf dieser Position nun auf Atsuto Uchida, Rückkehrer Tim Hoogland und Defensiv-Allrounder Marco Höger. (ken/sid)

+++ Frankfurt interessiert sich für Derdiyok +++

[11.30 Uhr] Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem Stürmer laut "Frankfurter Rundschau" an Eren Derdiyok interessiert. Der Schweizer Nationalspieler war bei Ligakonkurrent 1899 Hoffenheim von Trainer Markus Gisdol aussortiert worden. Hoffenheim und die Eintracht sollen sich bereits auf einen Wechsel geeinigt haben. Unklar ist aber noch, ob Derdiyok bei einem Transfer zu weniger Gehalt bereit ist.

Ein weiterer Kandidat für die Eintracht ist zudem weiterhin der Tscheche Vaclav Kadlec von Sparta Prag. Die Verhandlungen mit dem tschechischen Erstligisten stocken allerdings. Nach italienischen Presseberichten soll außerdem der Uruguayer Maxi Lopez vom Serie A-Klub Catania Calcio eine Alternative im Sturm sein. (ken/sid)

Lesen Sie hier die Transfers und Gerüchte der vergangenen Woche.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Eintracht
forsthaus-neuhaus 15.07.2013
Warum sucht die Eintracht in der Schweiz und Uruguay nach einem Stürmer? Gibt es in Deutschland nicht genug Jugendliche die Fussball spielen können?
2. optional
m-cream 15.07.2013
ja genau "forsthaus", bei der Eintracht sollten nur fussballer spielen die in Frankfurt geboren sind. oh man, wo lebst du?
3.
jierdan 16.07.2013
Hoppenheim und Roflsburg haben doch sicher noch ein paar Bankdrücker zu verscherbelnºº
4. Busquets
xcver 16.07.2013
Hat eine schöne Ablösesumme. Da kann man gleich erkennen wie wichtig die wahrscheinlich beste 6 der Welt ist.
5.
Barbapaps 18.07.2013
Zitat von xcverHat eine schöne Ablösesumme. Da kann man gleich erkennen wie wichtig die wahrscheinlich beste 6 der Welt ist.
Ich glaube in Spanien (und auch Portugal?) sind Ausstiegsklauseln obligatorisch, entsprechend haben sie keinen wirklichen Aussagegehalt. Liegt die Klausel von CR7 nicht gar bei 1 Mrd. €? Was hat City eigentlich mit Negredo vor? Es soll auch noch Jovetic kommen und man hat aktuell mit Dzeko und Kun schon zwei Stürmer die am Weltklasseniveau kratzen, sowie mit Guidetti einen hochveranlagten Stürmer in der Hinterhand. Wenn man bei den Bayern ein Überangebot an Klassespielern im Mittelfeld sieht kennt man die Stürmer von City nicht. Zumal die Jungs (exklusive Guidetti) vermutlich allesamt 6-7 Mio aufwärts verdienen werden.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußballbundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare

Fotostrecke
Millionen für Spieler: Die teuersten Bundesliga-Transfers
Themenseiten Fußball
Tabellen