+++ Fußball-Transferticker +++ Großkreutz vor Wechsel zum VfB

Weltmeister Kevin Großkreutz könnte in der Rückrunde den VfB Stuttgart verstärken. Zudem leiht Eintracht Frankfurt einen Spieler vom FC Schalke aus. Alle Transfers und Gerüchte im Überblick.

Ex-Dortmunder Großkreutz: Zurück nach Deutschland?
Bongarts/Getty Images

Ex-Dortmunder Großkreutz: Zurück nach Deutschland?


+++ Medien: Großkreutz kehrt wohl in die Bundesliga zurück +++

[14.01 Uhr] Der VfB Stuttgart steht kurz vor der Verpflichtung von Weltmeister Kevin Großkreutz. Die türkische Zeitung "Milliyet" und die "Bild"-Zeitung meldeten im Laufe des Tages, dass der 27 Jahre alte Profi von Galatasaray Istanbul zum Bundesligisten wechseln wird. Am Nachmittag berichtete ein Dortmunder Lokaljournalist, dass Großkreutz bereits in Stuttgart sei. Dies hat der VfB Stuttgart mittlerweile bestätigt. Beide Vereine sollen sich auf eine Ablösesumme von 2,6 Millionen Euro geeinigt haben.

Galatasaray hatte Großkreutz im Sommer 2015 für 1,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund geholt. Weil dabei einige Transferregeln nicht eingehalten worden waren, wurde er mehrere Monate lang gesperrt. Großkreutz hatte zuletzt mehrfach über Heimweh geklagt und erklärt, dass er wieder nach Deutschland zurückkehren wolle. Bei der WM 2014 in Brasilien war er zu keinem Einsatz gekommen.

Zudem soll Artem Kravets von Dynamo Kiew auf Leihbasis zum VfB wechseln. Der 26-Jährige befand sich ebenfalls beim Medizincheck. Der Ukrainer war in der Saison 2014/2015 der beste Torjäger seines Vereins und soll die Offensive des abstiegsbedrohten Klubs verstärken.

+++ Frankfurt leiht Schalker Ayhan aus +++

[12.15 Uhr] Eintracht Frankfurt hat Abwehrspieler Kaan Ayhan vom FC Schalke 04 ausgeliehen. Dies gaben die Hessen vor dem Trainingsauftakt bekannt. Der gebürtige Gelsenkirchener verlässt damit erstmals seinen Heimatklub. Die Eintracht holte ihn zunächst bis Saisonende, hat aber eine Kaufoption für den 21-Jährigen.

Ayhan bestritt bislang 30 Bundesligaspiele. "Kaan, der seine Stärken als Innenverteidiger hat, ist defensiv variabel einsetzbar. Er ist jung und entwicklungsfähig, dabei hat er in der Bundesliga und international schon seine Klasse unter Beweis gestellt", sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

+++ Noch keine Signale von Inler nach Schalke +++

[11.14 Uhr] Gökhan Inler, den Schalke 04 gerne verpflichten würde, hat sich noch nicht konkret mit einem Transfer nach Deutschland in der Winterpause beschäftigt. Der Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft sagte der Zeitung "Blick" aber: "Ein Wechsel ist sicherlich möglich. Das hängt auch vom Verlauf der nächsten Wochen ab". Seit seinem Wechsel aus Neapel in die Premier League kam Inler bei Leicester City kaum zum Einsatz.

Schalke-Manager Horst Heldt hatte das Interesse am Mittelfeldspieler bereits bestätigt. Nachdem die erhoffte Verpflichtung von Renato Augusto gescheitert ist, könnte Inler nun noch mehr in den Fokus der Königsblauen geraten. Schon im vergangenen Sommer hatten die Gelsenkirchener mit dem 31-Jährigen verhandelt. "Ein Transfer zu Schalke war sehr nah", sagte Inler zu den Gesprächen mit Heldt und Trainer André Breitenreiter. "Aber am Schluss stimmte das Gefühl für Leicester."

rae/dpa/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hador2 03.01.2016
1. Preissteigerung...
...warum meint der VfB für Großkreutz 2.6 Millionen zahlen zu müssen? Er hat Istanbul kein Spiel gemacht woher also die Preissteigerung? Klingt jetzt schon nach einem Fehleinkauf...
hibee 03.01.2016
2. Ablöse plus Gehalt
Grosskreutz soll 1,5 Mio. € Ablöse für Galatasaray gekostet haben. In dem halben Jahr wird er sicher mehr als 1Mio. € verdient haben - die Summe aus diesen beiden Beträgen wird Galatasaray jetzt wohl wieder verlangen.
maceman811 03.01.2016
3. Das passt einfach ...
...zum VfB. Misswirtschaft und Fehlinvestitionen zerstören einen Traditionsverein.
Bueckstueck 03.01.2016
4. Kevin der Wanderarbeiter
Das wird wohl sein Karriereweg von nun an sein: Von einem Verein zum nächsten tingeln, bis er in der dritten Liga in irgendeinem Land seine Karriere mit 37 beendet.
goodman5555 03.01.2016
5.
Großkreutz kostet jetzt mehr, da sein Vertrag länger geht, als bei Dortmund zum verkaufszeitpunkt. -->Je länger der Vertrag, desto größer die Preissteigerung
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.