U-21-Finalsieg über Italien: Spanien schon wieder Europameister

Jubelnde Spanier: Souveräner Finalsieg, vierter Titel Zur Großansicht
Getty Images

Jubelnde Spanier: Souveräner Finalsieg, vierter Titel

Titelverteidigung geglückt: Die U-21-Nationalmannschaft Spaniens hat die Europameisterschaft in Israel gewonnen, es war bereits der vierte Triumph in dem Nachwuchs-Wettbewerb. Im Finale von Jerusalem bezwang das Team Italien. Matchwinner war Angreifer Thiago Alcantara, dem drei Tore gelangen.

Hamburg - Spanien ist U-21-Europameister. Im Finale von Jerusalem siegte das Team von Trainer Julen Lopetegui 4:2 (3:1) gegen Italien und feierte damit die erfolgreiche Titelverteidigung. Insgesamt war es bereits der vierte Triumph der Spanier in dem seit 1978 ausgetragenen Wettbewerb (1986, 1998, 2011, 2013).

Matchwinner auf Seiten der Sieger war Angreifer Thiago Alcantara, der die ersten drei spanischen Tore (6. Minute/31./38., Foulelfmeter) erzielte. Auch Spaniens Mittelfeldstar Isco traf per Strafstoß (66.). Für Italien waren Ciro Immobile (10.) und Fabio Borini (80.) erfolgreich.

Auch bei der Europameisterschaft der A-Nationalteams im vergangenen Jahr in Polen und der Ukraine hatte Spanien triumphiert. Der Finalgegner damals hieß ebenfalls Italien, das deutlich 0:4 unterlag.

Deutschland war bei dem U-21-Turnier in Israel bereits in der Vorrunde gescheitert. Das Team von Trainer Rainer Adrion hatte seine Partien gegen die Niederlande (2:3) und Spanien (0:1) verloren, lediglich im abschließenden Gruppenspiel gegen Russland gab es einen Sieg (2:1).

bka

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Artikel (mal wieder) falsch
T.G. 18.06.2013
Ohje, SPON! Bitte erst Spiele anschauen und dann darüber schreiben. Da Tor von Immobile war kein Elfmeter...
2.
trioul 18.06.2013
Spanien ist einfach auch in den nächsten Jahren nicht zu schlagen. Daran müssen sich die Deutschen einfach gewöhnen. Die Ära ist noch nicht zu Ende.
3. ???
rwj 18.06.2013
Lesen können hat unbestreitbare Vorteile....
4. Auf Jahre hinaus unschlagbar...
to5824bo 18.06.2013
Zitat von trioulSpanien ist einfach auch in den nächsten Jahren nicht zu schlagen. Daran müssen sich die Deutschen einfach gewöhnen. Die Ära ist noch nicht zu Ende.
Mag sein, dass die Spanier weiterhin erfolgreich spielen. Aber mit der Aussage, dieser oder jener sei "in den nächsten Jahren nicht zu schlagen", sollte man seeehr vorsichtig umgehen. Damit ist sogar mal eine kaiserliche Lichtgestalt des Fußballs arg auf seine allzu große Schnauze gefallen… ;-) Dem spanischen U21-Team jedenfalls Glückwunsch und Respekt!
5.
to5824bo 18.06.2013
Zitat von T.G.Ohje, SPON! Bitte erst Spiele anschauen und dann darüber schreiben. Da Tor von Immobile war kein Elfmeter...
… und der SPON-Artikel ist lediglich eine übernommene Agenturmeldung. Mir ist eine prompte (und dann evtl. auch mal nicht ganz fehlerfreie) Berichterstattung lieber als verspätete Nachrichten, die ich anderswo schon zigmal gelesen habe. Naja, wer selber nie einen Fehler macht, darf natürlich meckern...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Nationalmannschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 25 Kommentare
U-21-Europameister
Jahr Nation (Finalergebnis)
2013 Spanien (4:2 gegen Italien)
2011 Spanien (2:0 gegen die Schweiz)
2009 Deutschland (4:0 gegen England)
2007 Niederlande (4:1 gegen Serbien)
2006 Niederlande (3:0 gegen Ukraine)
2004 Italien (3:0 gegen Serbien und Montenegro)
2002 Tschechien (3:1 i.E. gegen Frankreich)
2000 Italien (2:1 gegen Tschechien)
1998 Spanien (1:0 gegen Griechenland)
1996 Italien (4:2 i.E. gegen Spanien)
1994 Italien (1:0 n.V. gegen Portugal)
1992 Italien (0:0, 3:0 gegen Schweden)*
1990 Sowjetunion (4:2, 3:1 gegen Jugoslawien)
1988 Frankreich (0:0, 3:0 gegen Griechenland)
1986 Spanien (1:2, 2:1, 3:0 i.E. gegen Italien)
1984 England (1:0, 2:0 gegen Spanien)
1982 England (3:1, 2:3 gegen Deutschland)
1980 Sowjetunion (0:0, 1:0 gegen die DDR)
1978 Jugoslawien (1:0, 4:4 gegen die DDR)
*bis 1992 mit Hin- und Rückspiel

U-21-EM - Bester Spieler
Jahr Spieler (Land)
2011 Juan Mata (Spanien)
2009 Marcus Berg (Schweden)
2007 Royston Drenthe (Niederlande)
2006 Klaas-Jan Huntelaar (Niederlande)
2004 Alberto Gilardino (Italien)
2002 Petr Cech (Tschechien)
2000 Andrea Pirlo (Italien)
1998 Francesc Arnau (Spanien)
1996 Fabio Cannavaro (Italien)
1994 Luís Figo (Portugal)
1992 Renato Buso (Italien)
1990 Davor Šuker (Jugoslawien)
1988 Laurent Blanc (Frankreich)
1986 Manuel Sanchís (Spanien)
1984 Mark Hateley (England)
1982 Rudi Völler (Deutschland)
1980 Anatolij Demjanenko (Sowjetunion)
1978 Vahid Halilhodžic (Jugoslawien)