Remis im Playoff-Hinspiel U21-Nationalmannschaft muss um EM-Teilnahme bangen 

Jetzt beginnt das Zittern: Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist im Playoff-Hinspiel der EM-Qualifikation gegen die Schweiz nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Coach Rainer Adrion war bedient: "Das ist ganz bitter."

U21-Spieler Jantschke (.), Holtby: "Das ist einfach der Horror"
DPA

U21-Spieler Jantschke (.), Holtby: "Das ist einfach der Horror"


Hamburg - Die deutsche U21-Nationalmannschaft muss um die Teilnahme an der EM-Endrunde 2013 in Israel bangen. Die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion erreichte im Playoff-Hinspiel gegen die Schweiz nur ein 1:1 (0:0) und steht nun im Rückspiel am nächsten Dienstag in Luzern (17.30 Uhr) unter Druck.

Vor mehr als 7000 Zuschauern in Leverkusen ging die in nunmehr elf Qualifikationsspielen unbesiegte deutsche Mannschaft zwar durch Sebastian Rudy per Foulelfmeter (82. Minute) in Führung. Doch Josip Drmic konnte noch für die Schweiz, bei denen Fabian Schär die Rote Karte sah, ausgleichen (87.).

"Das ist ganz bitter. Aber wir haben eine gute Leistung gezeigt und ich bin überzeugt, in der Schweiz werden wir unsere Chancen nutzen", sagte Adrion. Mittelfeldspieler Lewis Holtby ärgerte sich über den späten Gegentreffer: "Nie im Leben darf das passieren. Das ist einfach der Horror. Aber die Mannschaft wird sich aufrappeln."

bka/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.