Uefa-Wahl Luka Modric ist Europas Fußballer des Jahres

Cristiano Ronaldo ist entthront: Luka Modric ist zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden. Bei den Frauen gewann die Dänin Pernille Harder.

Luka Modric
DPA

Luka Modric


Der kroatische Vize-Weltmeister Luka Modric beerbt seinen ehemaligen Teamkollegen Cristiano Ronaldo und ist erstmals Europas Fußballer des Jahres. Der Mittelfeldstar von Real Madrid setzte sich bei der Uefa-Wahl gegen den viermaligen Sieger Ronaldo (Juventus) und Ägyptens Torjäger Mohamed Salah (FC Liverpool) durch.

Modric war auch schon bei der WM-Endrunde zum besten Spieler gekürt worden. Mit Kroatien hatte er das Finale gegen Frankreich 2:4 verloren. Ronaldo wurde immerhin zum besten Angreifer der vergangenen Champions-League-Saison gewählt. Deutsche Spieler schafften es nicht unter die besten Zehn.

Zwischen dem 18. Juli und 3. August hatten 80 Trainer von Mannschaften abgestimmt, die in der vergangenen Spielzeit in der Gruppenphase der Champions und Europa League teilnahmen. Die Coaches durften allerdings nicht für ihre eigenen Spieler votieren. Zudem gaben 55 ausgewählte Journalisten aus den Mitgliedsländern der Uefa ihre Stimme ab.

Zu Europas Fußballerin des Jahres wurde die Dänin Pernille Harder gekürt. Die Spielerin des VfL Wolfsburg setzte sich gegen die Norwegerin Ada Hegerberg und die Französin Amandine Henry durch. Erstmals schaffte es in der seit 2013 vergebenen Wahl keine deutsche Fußballerin unter die drei ersten Plätze.

bka/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.