SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

24. Februar 2013, 13:25 Uhr

Manchester-Stürmer

Van Persie verletzt sich in Kameragraben

Ungewöhnlicher Unfall in der Premier League: In der Partie bei QPR ist Manchesters Stürmerstar Robin van Persie in einen Kameragraben gefallen und musste verletzt ausgewechselt werden. Nun droht er im Champions-League-Duell mit Real Madrid auszufallen.

Hamburg - Mit viel Tempo dribbelte Robin van Persie in den Strafraum, runter bis zur Torauslinie. Der Angreifer von Manchester United flankte den Ball beim Spiel gegen die Queens Park Rangers kurz vor dem Aus in die Mitte und lief rückwärts weiter. So übersah der Niederländer, dass hinter ihm ein Kameramann in einem extra für die TV-Anstalten gebauten Graben arbeitete. Van Persie stürzte in das Loch und verletzte sich an der Hüfte.

Der 29-Jährige versuchte zunächst weiterzuspielen, doch die Schmerzen waren offenbar zu groß. In der 40. Minute, etwa eine Viertelstunde nach dem Vorfall, ließ sich van Persie auswechseln. "Es war offensichtlich, dass er nicht mehr weitermachen konnte", sagte Trainer Sir Alex Ferguson, der nun um den Einsatz seines Stürmers im Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid am 5. März (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) bangt.

"Es wird jetzt sicherlich einige Tage sehr schmerzhaft sein. Hoffentlich wird er schnell wieder fit, insbesondere für das Duell gegen Real", sagte Ferguson. Eine genaue Diagnose steht noch aus, am Sonntag sollen weitere Untersuchungen van Persies folgen.

Manchester hatte im Hinspiel in Madrid 1:1 gespielt. Van Persie, im Sommer von Ligakonkurrent FC Arsenal gekommen, ist derzeit der Top-Scorer der Premier League. In 27 Ligapartien traf der Niederländer bereits 19-mal, dazu bereitete er elf Tore vor.

Kleiner Trost: Aus van Persies Flanke entstand das erste Tor Manchesters, das Team siegte am Ende 2:0 und baute somit seine Tabellenführung aus.

leh

URL:

Mehr auf SPIEGEL ONLINE:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH