VfB Stuttgart Veh und Schneider übernehmen Bobics Aufgaben

Armin Veh und Jochen Schneider teilen sich beim VfB Stuttgart vorerst die Aufgaben des entlassenen Sportdirektors Fredi Bobic. Parallel sollen Gespräche mit geeigneten Kandidaten geführt werden, sagte Präsident Bernd Wahler.

Trainer Veh: Zusätzlicher Job beim VfB Stuttgart
DPA

Trainer Veh: Zusätzlicher Job beim VfB Stuttgart


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Beim VfB Stuttgart übernehmen Trainer Armin Veh und Sportdirektor Jochen Schneider übergangsweise die Aufgaben des bisherigen Sportvorstands Fredi Bobic. Dies teilte Präsident Bernd Wahler mit, der die Geschäfte in enger Absprache mit Veh und Schneider führen wolle.

Bobic sei am Mittwochabend über die Trennung in einem persönlichen Gespräch und nicht am Telefon informiert worden, sagte Wahler: "Das ist nicht der Stil des VfB." Knapp eine Stunde vor dem Anpfiff der Bundesligapartie gegen Borussia Dortmund (2:2) stand der Schritt fest. Anzeichen für eine Trennung gab es allerdings schon vorher.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Schmidt räumte ein, dass die Trennung nicht ideal abgelaufen sei. Im Nachhinein könne man sich die Frage stellen, ob es nicht besser gewesen wäre, den Schritt bereits in der Sommerpause zu vollziehen, fügte Wahler hinzu.

Ein möglicher Nachfolger steht noch nicht fest. Wahler kündigte Gespräche mit Kandidaten an. "Das muss insgesamt zum VfB passen. Das muss nicht direkt einer aus Cannstatt sein, wir werden über den Tellerrand hinausschauen", sagte der 56-Jährige.

zaf/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.