Verbeek-Ausraster gegen "Bild" "Warum schreibt ihr immer so eine Scheiße?"

Der VfL Bochum ist Tabellenführer der zweiten Liga, vom Ziel Aufstieg will Trainer Gertjan Verbeek aber nicht reden. Weil die "Bild"-Zeitung mit einer Überschrift genau das suggerierte, setzte der Coach zu einer beispiellosen Verbalattacke an.

imago

Eigentlich war es nur die turnusmäßige Pressekonferenz des VfL Bochum vor dem Zweitligaspiel bei Arminia Bielefeld. Welche Spieler sind fit, welche nicht, wie lief es im Training? Um solche Fragen geht es meist bei diesen Runden zwischen Klub- und Pressevertretern. Doch nach nicht einmal drei Minuten platzte Bochums Trainer Gertjan Verbeek der Kragen.

Ein Journalist der "Ruhr-Nachrichten" fragte nach, ob es korrekt sei, dass Verbeek den Meistertitel in der zweiten Liga als offizielles Ziel ausgegeben habe. Verbeeks Antwort: "Das ist so unglaublich kindisch von Bild." Der Beginn einer beispiellosen Wutrede.

Hintergrund: "Verbeek spricht vom Meistertitel", hatte die Boulevard-Zeitung getitelt und sich dabei auf Aussagen von Verbeek bei Sport1 bezogen. Nach dem 1:1 des Tabellenführers im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf sagte Verbeek: "Wir sind angetreten, um Meister zu werden. Die Ambition muss immer sein, raus aus der zweiten Liga und aufsteigen in die erste, aber das wird schwer."

Der Niederländer nahm der "Bild"-Zeitung nun übel, daraus eine verkürzte Überschrift gemacht zu haben. "Ich habe nicht gesagt, dass wir Meister werden", sagte Verbeek (ab Minute 3:30 im Video) und fragte den "Bild"-Reporter: "Warum schreibt ihr immer so eine Scheiße? Warum spielt ihr immer zwei Parteien gegeneinander aus?" Dann beschimpfte Verbeek die Zeitung noch als "Arschlöcher".

Der Coach stellte anschließend noch mehrmals klar, dass es zwar die Ambition des VfL sei, aufzusteigen. Doch das sei nicht als Ziel ausgegeben worden. Ein gemeinsam formuliertes Ziel von Mannschaft, Vorstand und Aufsichtsrat gebe es noch nicht.

ham



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 110 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tocht 21.09.2015
1. Wo er recht hat...
...hat er recht. #BILDnotwelcome
Freidenker10 21.09.2015
2. Witzblatt
Die Bild fängt an sich an den "Abweichlern" zu rächen. Hier sollte die Liga Zusammenstehen, egal wie mächtig die Bild im Sport auch ist! Noch eins: Dieser Herr Dieckmann ist Chefredakteur eines Witzblattes und sollte aufhören sich als King-Käse zu geben!
erik93_de 21.09.2015
3. Das Deutsche Leitmedium...
...lügt gewohnheitsmäßig und ohne Not. Ist das eigentlich wirklich von der Meinungsfreiheit gedeckt?
frank_w._abagnale 21.09.2015
4. Die nächste Trainerentlassung...
Nach einer solchen Verbalinjurie ist Verbeek nicht mehr tragbar. Der VfL Bochum hat gar keine andere Wahl als ihn zu entlassen.
chiefseattle 21.09.2015
5. BILD bleibt BILD
Schlagzeilen müssen her! Dass dabei Sätze zusammenkopiert werden, oder einzelne Wörter aufgebauscht werden, gehört zum Bildzeitungsjargon. Des Weiteren unterschreibe ich Verbeeks Kritik.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.