In der 14. Minute der Nachspielzeit Torwart gleicht gegen Podolski-Klub Kobe aus

Sechs Tore, 19 Minuten Nachspielzeit, zwei Platzverweise und kein Sieger: Lukas Podolskis Verein Vissel Kobe hat in der japanischen J-League einen kuriosen Dämpfer kassiert, darf aber trotzdem feiern.

Lukas Podolski
imago/ AFLOSPORT

Lukas Podolski


Es lief die Nachspielzeit zwischen Vissel Kobe und Shimizu S-Pulse in der japanischen J-League. Kobe hatte ein 3:2 gen Spielende gerettet. Doch die Nachspielzeit zog sich aufgrund einer Verletzung in die Länge. So kam es, dass Shimizu-Torwart Yuji Rokuntan in der 14. Minute der Nachspielzeit nach einer Ecke zum Ausgleich für die Hausherren gegen den Klub der Weltmeister Lukas Podolski und Andrés Iniesta einköpfte.

Kobe musste nicht nur diesen sehr späten Dämpfer wegstecken. Der Klub muss das Saisonfinale auch ohne Naoyuki Fujita und Wellington Luís de Sousa bestreiten, die in der 83. und 90.+18 Minute jeweils mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurden.

All das wird der Klub aber verschmerzen können. Denn: Mit diesem einen Punkt hat Kobe einen Spieltag vor Saisonschluss 42 Punkte und damit zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Da Nagoya Grampus und Shonan Bellmare (je 40 Punkte), zwei Verfolger im Abstiegskampf, am letzten Spieltag aufeinander treffen, kann Kobe den Klassenerhalt feiern. Als Meister in der ersten japanischen Liga steht Kawasaki Frontale seit zwei Wochen fest.

sak



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.